Umgestaltung der Offenbacher Landstraße dauert länger

Aufgefundene Keller und Kellerfundamente aus der Vorkriegszeit verzögern die Bauarbeiten für die Umgestaltung der Offenbacher Landstraße.

Das Freilegen und Verfüllen der aufgefundenen Keller und Kellerfundamente sowie weitere, überwiegend im Zusammenhang mit der Bodensanierung stehende Leistungen führten zu einem mehrmonatigen Zeitverlust. Aus diesem Grund haben das ASE und die VGF den Bauablauf umgestellt. Die Umgestaltung soll nun im zweiten Quartal 2018 abgeschlossen werden, was Ziel des neuen Bauablaufs ist.

Visualisierung Offenbacher Landstraße nach Umgestaltung © Stadt Frankfurt am Main

Gestern haben die Arbeiten zwischen der Hischhornstraße und Wehrsstraße begonnen.  Bis Mitte November wird zeitgleich zwischen der Scheerengasse und dem Hansenweg gebaut. Die Bautätigkeiten zwischen Hirschhornstraße und Wehrstraße finden bis voraussichtlich März 2018 statt. Der Gleiseinbau findet dort bereits im November 2017 statt. Das ASE will Anfang 2018 über den weiteren Ablauf informieren.

Zwischen Sachsenhausen und Oberrad bleiben die großräumigen Umleitungen bestehen. Auch das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs wird wie in der Meldung vom 19. April 2017 veröffentlicht weitergeführt.

Das könnte dich auch interessieren:

Stadtteilfest in Oberrad: Historische Straßenbahnen auf der Offenbacher Landstraße unterwegs

Im Rahmen des neuen Aktionsprogramms „Frankfurt am Start“ fand heute in Oberrad eine Gewerbeschau in Oberrad mit einem großen Stadtteilfest am Buchrainplatz statt. Gewerbeschau und Fest werden morgen von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr fortgesetzt. Ein Highlight der Veranstaltung sind die eingesetzten historischen Straßenbahnen der VGF. Im Einsatz sind der O-Wagen 111 (ex 902) sowie die Pt-Wagen 138 (ex 738) und 720.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen