+++ Aufgrund eines Streiks der GDL kommt es bundesweit von Mittwoch, 24. Januar 2024, 2:00 Uhr bis Montag, 29. Januar 2024, 18:00 Uhr zu massiven Einschränkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn. Ein Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot. Die DB bittet, von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks abzusehen und die Reise auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Informiere dich vor Fahrtantritt über deine Reiseverbindung unter www.bahn.de oder im DB Navigator. Informationen zu Fahrgastrechten unter www.bahn.de/fahrgastrechte. Informationen zu Reisen während des GDL-Streiks unter www.bahn.de/sonderkulanz. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat bundesweit (außer Bayern) Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr zu Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt fahren von Freitag, 1. März 2024, 2:00 Uhr bis Sonntag, 3. März 2024, ca. 3:00 Uhr keine U-Bahnen und Straßenbahnen. Nach Ende des Streiks kommt es Sonntagfrüh bis etwa 6:00 Uhr auf den Linien U4 (Seckbacher Landstraße - Enkheim), U6 und U7 zu Fahrtausfällen. S-Bahnen, Regionalzüge und städtische Busse sind nicht betroffen, verkehren planmäßig und können vielfach eine alternative Fahrtmöglichkeit sein. +++

Umleitungen und Unterbrechungen wegen Radrennen am Maifeiertag

Für das Radrennen Eschborn-Frankfurt werden am Mittwoch, 1. Mai 2019, zahlreiche Straßen in Frankfurt und Umgebung gesperrt. Von den Sperrungen sind zahlreiche Straßenbahn- und Bus-Linien in Frankfurt sowie die U3 in Oberursel betroffen. Die Bus-Linie 64 fährt bereits am Dienstag auf einem verkürzten Linienweg.

Den Fahrgästen empfehlen RMV und traffiQ soweit möglich auf die S- und U-Bahnen auszuweichen. Die S-Bahnen verkehren ungehindert und nach Fahrplan, bei den U-Bahnen ist nur die U3 in Oberursel von den Einschränkungen betroffen.

Der Zielbereich an der Alten Oper in Frankfurt ist mit dem S-Bahnhof „Taunusanlage“ (S1 bis S6, S8 und S9) und der U-Bahn-Station „Alte Oper“ (U6 und U7) hervorragend mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Auf den Linien U4, U6 und U7 verkehren längere Züge, die mehr Platz als üblich bieten. Die U7, die Straßenbahn-Linien 11, 12, 16, 17, 18 und 21 sowie die Bus-Linien 34, 36, 43, 55 und 72 verkehren ganz oder auf Teilstrecken bereits ab 8:00 Uhr im 15-Minuten-Takt.

Die Änderungen im Einzelnen

U-Bahnen

Die U3 verkehrt von ca. 8:30 Uhr bis ca. 14:30 Uhr nur zwischen „Frankfurt Südbahnhof“ und „Oberursel Bahnhof“.

Straßenbahnen

Die Straßenbahn-Linien 11, 12 und 14 werden von ca. 7:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr unterbrochen:

  • Die Linie 11 verkehrt im Westen nur zwischen den Haltestellen „Zuckschwerdtstraße“ und „Hauptbahnhof“ und wird zur Haltestelle „Heilbronner Straße“ und zurück abgeleitet. Im Osten verkehrt die Linie 11 nur zwischen den Haltestellen „Schießhüttenstraße“ und „Allerheiligentor“ und wird zur Haltestelle „Lokalbahnhof“ und zurück abgeleitet.
  • Die Linie 12 verkehrt im Westen nur zwischen den Haltestellen „Rheinlandstraße“ und „Hauptbahnhof“. Im Osten verkehrt die Linie 12 nur zwischen den Haltestellen „Hugo-Junkers-Straße“ und „Konstablerwache“ und weiter als Linie 14 in Richtung Ernst-May-Platz.
  • Die Linie 14 verkehrt im Westen nur zwischen den Haltestellen „Gustavsburgplatz“ und „Hauptbahnhof“ und wird zur Haltestelle „Heilbronner Straße“ und zurück abgeleitet. Im Osten verkehrt sie nur zwischen den Haltestellen „Ernst-May-Platz“ und „Börneplatz/Stolzestraße“ und weiter als Linie 12 in Richtung Hugo-Junkers-Straße.

Die Straßenbahn-Linie 16 verkehrt von ca. 8:00 Uhr bis ca. 15:15 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Offenbach Stadtgrenze“ und „Festhalle/Messe“.

Der Ebbelwei-Expreß der VGF fährt am Maifeiertag nicht.

Busse

  • Die Linie 29 umfährt von ca. 8:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr die Rosa-Luxemburg-Straße vom Nordwestzentrum in Richtung Nieder-Erlenbach über die Titusstraße zur Haltestelle „Oberschelder Weg“.
  • Die Linie 32 von ca. 8:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Ostbahnhof/Sonnemannstraße“ und „Miquel-/Adickesallee/Polizeipräsidium“.
  • Die Linie 34 verkehrt von ca. 7:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Mönchhofstraße“ und „Rebstockbad“ sowie zwischen „Bornheim Mitte“ und „Schönhof“. Dabei wird sie von Bornheim kommend ab der Haltestelle „Markus-Krankenhaus“ über die Haltestellen „Frauenfriedenskirche“, „Juliusstraße“, „Falkstraße“ und „Adalbert-/Schloßstraße“ zur Haltestelle „Schönhof“ umgeleitet. An Haltestelle „Falkstraße“ besteht eine Umsteigemöglichkeit zu den U-Bahn-Linien U4, U6 und U7 an der Station „Bockenheimer Warte“.
  • Die Linie 36 verkehrt von ca. 7:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Hainer Weg“ und „Wendelsplatz“ und zur Haltestelle „Südbahnhof“ und zurück abgeleitet.
  • Die Linie 50 verkehrt von ca. 8:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Unterliederbach West“ und „Ludwig-Erhard-Anlage“. Stadteinwärts wird die Linie 50 ab der Haltestelle „Leonardo-da-Vinci-Allee“ über die Voltastraße und Hamburger Allee umgeleitet.
  • Die Linie 58 verkehrt von ca. 7:15 Uhr bis ca. 17:00 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Flughafen Terminal 1“ und „Friedhof Sossenheim“ und wird zur Haltestelle „Eschborn Südbahnhof“ und zurück abgeleitet.
  • Die Linie 64 verkehrt bereits am Dienstag, 30. April 2019, ab ca. 10:00 Uhr sowie am Maifeiertag ganztags nur zwischen den Haltestellen „Ginnheim“ und „Miquel-/Adickesallee/Polizeipräsidium“.
  • Die Linie 72 verkehrt von ca. 8:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr nur zwischen den Haltestellen „Nordwestzentrum“ und „Hausen“.
  • Die Linie 75 nimmt ihren Betrieb erst gegen 17:20 Uhr auf.

Das könnte dich auch interessieren:

9-Euro-Ticket: Zusätzliche Leistungen in Frankfurt am Main

Das 9-Euro-Ticket, mit dem in den Monaten Juni, Juli und August Bahnen und Busse des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs besonders preisgünstig genutzt werden können, stößt auf eine Rege Nachfrage. In Frankfurt bietet die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ auf einigen Linien vor allem an den Wochenenden mehr Platz an und weißt einmal mehr auf die Maskenpflicht in Bahnen und Bussen hin.

Mehr lesen »

Fahrplanjahr 2018 » Mehr Angebot für mehr Fahrgäste

Am kommenden Sonntag, den 10. Dezember 2017, ist Fahrplanwechsel. In Frankfurt sind besonders die Taktverdichtungen montags bis freitags auf der Straßenbahn-Linie 17 in der Hauptverkehrszeit am Nachmittag und der Straßenbahn-Linie 18 in der Hauptverkehrszeit am Vormittag sowie die verbesserte Erschließung des künftigen Wohngebiets Lyoner Viertel in der früheren Bürostadt Niederrad hervorzuheben. Besondere Aufmerksamkeit wird aber auch die Einführung des Nachtverkehrs im U- und S-Bahn-Verkehr am Wochenende finden.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen