+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Freitag, 17. Mai 2024, am Dienstag, 21. Mai 2024, und am Mittwoch, 22. Mai 2024, zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

Weniger Bahnen und Busse für mehr Verlässlichkeit

Wegen Personalengpässen fahren mehrere U-Bahn-, Straßenbahn- und Bus-Linien ab Samstag weniger oft. Bis zu den Sommerferien werden Takte gestreckt und Linienwege verkürzt.

Die Stadt Frankfurt am Main wird die im Dezember angekündigten Maßnahmen zur Stabilisierung des Angebots der städtischen Bahnen und Busse ab 27. Januar 2024 vornehmen. Sie begegnet damit dem anhaltenden Mangel an Fahrpersonal, der nicht nur in Frankfurt, sondern bundesweit Verkehrsunternehmen vor große Herausforderungen stellt.

Ziel der Maßnahmen ist ein verlässliches Angebot bei Bahnen und Bussen, dessen Fahrplan mit dem verfügbaren Personal zuverlässig bewältigt werden kann und Reserven bietet, um kurzfristige krankheitsbedingte Fahrtausfälle möglichst zu vermeiden. Weiterhin wird jede Haltestelle bedient werden. Allerdings werden auf einigen Linien die Takte gestreckt und einige wenige Parallelverbindungen eingestellt.

Die Änderungen gelten voraussichtlich bis zu den Sommerferien, die am 15. Juli 2024 beginnen.

Weiterhin dichtes Fahrtenangebot

Dabei liegt der Fokus auf Linien und Verbindungen mit einem dichten Fahrtenangebot und guten Alternativen. Die notwendige Grundversorgung wird hingegen in räumlichen oder zeitlichen Randlagen unangetastet bleiben.

In der Fahrplanauskunft sind die Änderungen hinterlegt, so dass sie über Auskunftsmedien wie www.rmv.de oder in Apps wie RMVgo abgefragt werden können. In den Stationen und an den Haltestellen werden die Aushangfahrpläne aktualisiert. Auch die beliebten gedruckten Linienfahrpläne werden in Kürze erscheinen.

Über die Details informiert ÖPNV online Frankfurt am Main auf einer Sonderseite. Dort finden sich auch weiterführende Links zu aktuellen Fahrplantabellen.

(Titelbild: traffiQ Frankfurt am Main)

Das könnte dich auch interessieren:

Frankfurt verabschiedet das Urgestein seiner U-Bahn

Anlässlich der Außerdienststellung des Fahrzeugtyps „U2“ veranstaltet die HSF in Zusammenarbeitet mit der VGF am kommenden Sonntag, den 3. April 2016, von ca. 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr einen öffentlichen Pendelverkehr zum Mitfahren und Fotografieren. Die U-Bahn-Züge verkehren zwischen den Stationen „Oberursel Bahnhof“ und „Römerstadt“ vormittags im 30- und danach im 20-Minuten-Takt. Für die Mitfahrt wird lediglich eine gültige RMV-Fahrkarte benötigt. Der Sonderfahrplan kann auf der Internetseite der HSF heruntergeladen werden.

Mehr lesen »

Baustellen-Vorschau 2021

Corona hin oder her: Keine Rücksicht auf das Virus nimmt die Infrastruktur eines Verkehrsbetriebs wie der VGF. Wenn der Betrieb auf den neun U-Bahn- und zehn Straßenbahn-Linien auch in Zukunft reibungslos rollen soll, dann müssen die in die Jahre gekommene Gleise und Weichen ausgetauscht und erneuert werden.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen