+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Freitag, 17. Mai 2024, am Dienstag, 21. Mai 2024, und am Mittwoch, 22. Mai 2024, zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

Mehr Verlässlichkeit in Frankfurts Nahverkehr

Fahrplananpassungen bringen ehrlicheren Fahrplan

Die Stadt Frankfurt am Main wird die angekündigten Maßnahmen zur Stabilisierung des Angebots der städtischen Bahnen und Busse ab 27. Januar 2024 vornehmen. Sie begegnet damit dem anhaltenden Mangel an Fahrpersonal, der nicht nur in Frankfurt, sondern bundesweit Verkehrsunternehmen vor große Herausforderungen stellt.

Ziel der Maßnahmen ist ein verlässliches Angebot bei Bahnen und Bussen, dessen Fahrplan mit dem verfügbaren Personal zuverlässig bewältigt werden kann und Reserven bietet, um kurzfristige krankheitsbedingte Fahrtausfälle möglichst zu vermeiden. Weiterhin wird jede Haltestelle bedient werden. Allerdings werden auf einigen Linien die Takte gestreckt und einige wenige Parallelverbindungen eingestellt.

Die Änderungen gelten voraussichtlich bis zu den Sommerferien, die am 15. Juli 2024 beginnen.

Weiterhin dichtes Fahrtenangebot

Dabei liegt der Fokus auf Linien und Verbindungen mit einem dichten Fahrtenangebot und guten Alternativen. Die notwendige Grundversorgung wird hingegen in räumlichen oder zeitlichen Randlagen unangetastet bleiben.

In der Fahrplanauskunft sind die Änderungen hinterlegt, so dass sie über Auskunftsmedien wie www.rmv.de oder in Apps wie RMVgo abgefragt werden können. In den Stationen und an den Haltestellen werden die Aushangfahrpläne aktualisiert. Auch die beliebten gedruckten Linienfahrpläne werden in Kürze in den Verkaufsstellen verfügbar.

Angepasster Liniennetzplan ab 27. Januar 2024. Grafik: © traffiQ Frankfurt am Main
Angepasster Liniennetzplan ab 27. Januar 2024. Grafik: © traffiQ Frankfurt am Main

Die Fahrplananpassungen im Detail

U-Bahnen

U5_Icon

Linie U5

Die U5 verkehrt nur zwischen den Stationen „Preungesheim“ und „Konstablerwache“. Zwischen „Konstablerwache“ und „Hauptbahnhof“ wird die U5 eingestellt. Hier bestehen alternative Fahrtmöglichkeiten mit der U4 sowie den S-Bahnen (S1 bis S6, S8 und S9).

Zudem wird in den Hauptverkehrszeiten (HVZ) montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr sowie von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr, samstags sowie in den Abendstunden der Takt gestreckt:

  • Statt im 5-Minuten-Takt in der HVZ fährt die U5 montags bis freitags durchgehend von 6:00 Uhr bis 20:00 Uhr im 7/8-Minuten-Takt. Dadurch verlängert sich für die Fahrgäste die Wartezeit um maximal 2 bis 3 Minuten. Dafür bietet jeder Zug mehr Platz, in dem jeder Zug mit drei statt zwei Wagen unterwegs ist.
  • Samstags fährt die U5 von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr im 10- statt 7/8-Minuten-Takt.
  • Abends wird der Taktsprung von 10- auf 15-Minuten-Takt täglich von 23:00 Uhr auf 21:00 Uhr vorgezogen.
U6_Icon
U7_Icon

Linien U6 und U7

Der Takt auf U6 und U7 wird in den Hauptverkehrszeiten gestreckt. Sie verkehren montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr sowie von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr im 10- statt 7/8-Minuten-Takt. Alle Züge der U7 verkehren zum Ausgleich mit vier Wagen.

Zudem verkehrt die U6 sonntags verkehrt die U6 von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr nur im 20- statt im 10-Minuten-Takt.

U9_Icon

Linie U9

Die U9 fährt samstags von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr nur im 30- statt im 15-Minuten-Takt. Im Frankfurter Norden bestehen mit dem dichten U-Bahn- und Busangebot zahlreiche alternative Fahrtmöglichkeiten.

Straßenbahnen

Tram_12_Icon

Linie 12

Montags bis samstags endet jede zweite Fahrt der Linie 12 aus der Innenstadt kommend bereits an der Haltestelle „Eissporthalle/Festplatz“. Dadurch wird montags bis freitags von 6:00 Uhr bis 21:00 Uhr sowie samstags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr der Takt zwischen „Eissporthalle/Festplatz“ und „Hugo-Junkers-Straße“ von 10- auf 20-Minuten-Takt gestreckt.

Tram_14_Icon

Linie 14

Die Linie 14 verkehrt nur zwischen den Haltestellen „Ernst-May-Platz“ und „Gustavsburgplatz“. Zwischen „Gustavsburgplatz“ und „Mönchhofstraße“ wird die Linie 14 eingestellt. Mit den Linien 11 und 21 bestehen auf der Mainzer Landstraße alternative Fahrtmöglichkeiten.

Zusätzlich wird Takt auf der Linie 14 gestreckt. Sie verkehrt montags bis freitags von 6:00 Uhr bis 21:00 Uhr sowie samstags von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr im 15- statt 10-Minuten-Takt. Zudem ist sie täglich ab 21:00 Uhr nur noch im 30- statt 15-Minuten-Takt unterwegs.

Tram_15_Icon

Linie 15

Montags bis freitags fährt die Linie 15 nachmittags erst zwei Stunden später – also erst ab 14:00 Uhr statt ab 12:00 Uhr – ab der Haltestelle „Südbahnhof“ weiter bis „Offenbach Stadtgrenze“.

Zudem fährt die Linie 15 samstags von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr nur im 15- statt im 10-Minuten-Takt.

Tram_17_Icon

Linie 17

Die Linie 17 verkehrt in Hauptverkehrszeiten montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr sowie von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr im 10- statt 7/8-Minuten-Takt.

Tram_18_Icon

Linie 18

Die Linie 18 verkehrt in der morgendlichen Hauptverkehrszeit montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr im 10- statt 7/8-Minuten-Takt.

Busse

M34_Icon

Linie M34

Auf dem M34 wird Takt in den Hauptverkehrszeiten und samstags gestreckt. Montags bis freitags fährt der M34 von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr sowie von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr im 10- statt 7/8-Minuten-Takt, samstags von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr im 15- statt 10-Minuten-Takt. Dafür fahren nun auch samstags Gelenkbusse auf dem M34.

M43_Icon

Linie M43

Der Takt auf dem M43 wird in den Hauptverkehrszeiten gestreckt. An Schultagen fährt der M43 im morgendlichen Berufsverkehr von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr im 5- statt 7/8-Minuten-Takt. Nachmittags entfällt der zeitweise 5-Minuten-Takt, so dass der M43 durchgehend von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr im 7/8-Minuten-Takt unterwegs ist.

Bus_33_Icon

Linie 33

Die Linie 33 fährt in den Hauptverkehrszeiten montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr sowie von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr im 20- statt im 10-Minuten-Takt.

Bus_39_Icon

Linie 39

An Samstagen fährt die Linie 39 von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr im 20- statt im 15-Minuten-Takt.

Bus_40_Icon

Linie 40

Auf der Linie 40 wird montags bis freitags der Takt gestreckt. Von 6:00 Uhr bis 21:00 Uhr verkehrt die Linie 40 im 20- statt im 15-Minuten-Takt.

Anpassungen seit September 2023 werden beihalten

Die auf einigen Bus-Linien bereits zum 4. September 2023 umgesetzten Maßnahmen bleiben bestehen. Hierzu zählen Taktstreckungen in den Verkehrsspitzen auf den Bus-Linien 30, 37 und 75 sowie den Metrobus-Linien M43 und M46. Dafür kommen auf der Linie M46 Gelenkbusse zum Einsatz, die von der Expressbus-Linie X77 abgezogen wurden. Hier sind stattdessen Standardbusse unterwegs. Zudem entfällt eine Verstärkerfahrt auf der Bus-Linie 39.

Die eigentlich nur in der Morgenspitze verkehrende Bus-Linie 79 bleibt ebenfalls weiterhin eingestellt.

Inhaltsverzeichnis