+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Freitag, 17. Mai 2024, am Dienstag, 21. Mai 2024, und am Mittwoch, 22. Mai 2024, zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

Busfahrer erhalten mehr Geld

Eine Einigung ist im Tarifkonflikt der Busfahrer erzielt worden. Die Stundenlöhne steigen in drei Etappen um 1,50 Euro.

Nach dem zweiwöchigen Streik der Busfahrer haben die Gewerkschaft ver.di und Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) in einer 40-stündigen Schlichtung eine Einigung erzielt. Der Ecklohn wird von derzeit zwölf Euro in drei Etappen auf 13,50 Euro angehoben. Die Busfahrer erhalten mit Wirkung zum 1. Februar 12,50 Euro, ab Anfang kommenden Jahres 13,00 Euro und ab Dezember 2018 13,50 Euro. Außerdem wurde der Einstieg in die betriebliche Altersversorgung und eine Verbesserung der Pausenregelungen vereinbart.

Ganz vorbei ist der Tarifstreit allerdings noch nicht. Dem Schlichtungsergebnis müssen die ver.di-Mitglieder noch zustimmen.

Das könnte dich auch interessieren:

Fahrplananpassungen zum 1. April 2019

Die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ passt ab Montag, 1. April 2019, die Fahrpläne auf den U-Bahn-Linien U4, U6 und U7 sowie der Bus-Linie 77 an. Auf der Bus-Linie 61 gibt es am Wochenende nun mehr Platz. Damit reagiert die Nahverkehrsgesellschaft auf die geänderte Nachfrage, aber auch auf betriebliche Gründe.

Mehr lesen »

ICB bestellt 13 Wasserstoffbusse bei Solaris

In einem europaweiten Ausschreibungsverfahren hat die ICB dem polnischen Bushersteller Solaris den Zuschlag für die Lieferung von 13 Wasserstoffbussen erteilt. Für die Beschaffung der Fahrzeuge hatte das städtische Verkehrsunternehmen Ende 2020 Landesfördermittel in Höhe von rund 2,4 Millionen Euro erhalten. Für die neuen Busse werden rund 8,2 Millionen aufgewendet.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen