+++ Aufgrund eines Streiks der GDL kommt es bundesweit von Mittwoch, 24. Januar 2024, 2:00 Uhr bis Montag, 29. Januar 2024, 18:00 Uhr zu massiven Einschränkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn. Ein Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot. Die DB bittet, von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks abzusehen und die Reise auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Informiere dich vor Fahrtantritt über deine Reiseverbindung unter www.bahn.de oder im DB Navigator. Informationen zu Fahrgastrechten unter www.bahn.de/fahrgastrechte. Informationen zu Reisen während des GDL-Streiks unter www.bahn.de/sonderkulanz. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat bundesweit (außer Bayern) Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr zu Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt fahren von Freitag, 1. März 2024, 2:00 Uhr bis Sonntag, 3. März 2024, ca. 3:00 Uhr keine U-Bahnen und Straßenbahnen. Nach Ende des Streiks kommt es Sonntagfrüh bis etwa 6:00 Uhr auf den Linien U4 (Seckbacher Landstraße - Enkheim), U6 und U7 zu Fahrtausfällen. S-Bahnen, Regionalzüge und städtische Busse sind nicht betroffen, verkehren planmäßig und können vielfach eine alternative Fahrtmöglichkeit sein. +++

Stadt und DB bauen Straße und Eisenbahnbrücke an der Mörfelder Landstraße um

Ab 2026 wird in einem gemeinsamen Projekt die Eisenbahnbrücke über die Mörfelder Landstraße erneuert. Die Straße erhält einen neuen, breiteren Durchlass mit eigenen Fuß- und Radwegen auf beiden Seiten und einer optimierten Linienführung für die Straßenbahn.

Die Stadt Frankfurt am Main und die Deutsche Bahn planen die Erneuerung der Eisenbahnbrücke über die Mörfelder Landstraße zwischen Breslauer Straße und Oppenheimer Landstraße. An dieser Stelle verbreitern die Partner gleichzeitig die Mörfelder Landstraße und richten die Trasse der Straßenbahn neu aus.

Der Straßenverlauf zwischen Breslauer Straße und Oppenheimer Landstraße ist aktuell ein Nadelöhr für den Straßenverkehr und den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Die Eisenbahnbrücke selbst ist zudem erneuerungsbedürftig.

Die vorhandene Brücke soll durch ein neues, breiteres Bauwerk ersetzt werden, um den Verkehr unterhalb der Brücke zu entzerren. Dafür wird an gleicher Stelle eine Stabbogenbrücke errichtet. So kann die Durchfahrtsbreite für Straße und den ÖPNV von aktuell etwa 16 Metern auf künftig rund 62 Meter erweitert werden. Auf beiden Seiten entsteht Platz für eigene Rad- und Fußwege, was die Verkehrssicherheit entscheidend verbessern wird. Die Straßenbahn erhält außerdem einen separaten, vom Autoverkehr getrennten Verkehrsraum. Darüber hinaus nutzt die DB die Modernisierungsarbeiten, um die Schallschutzwände im Bereich der Brücke zu erneuern und zu ergänzen.

Die neue Eisenbahnbrücke nach Abschluss der Bauarbeiten. Visualisierung: © DB Netz AG

In zwei Phasen sollen die Bauarbeiten stattfinden. Gestartet werden soll voraussichtlich Anfang 2026 mit dem Neubau der Brücke. Der Ausbau von Straße und Straßenbahntrasse folgen dann im Herbst 2027. Abgeschlossen sein sollen die Arbeiten bis Dezember 2028.

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Planungsphase. Um das benötigte Baurecht zu erhalten, werden die Partner im Herbst 2023 die Planungsunterlagen beim Regierungspräsidium (RP) Darmstadt einreichen.

Weitere Information zum Bauprojekt sind DB BauInfoPortal unter bauprojekte.deutschebahn.com zu finden.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar verfassen