+++ Aufgrund eines Streiks der GDL kommt es bundesweit von Mittwoch, 24. Januar 2024, 2:00 Uhr bis Montag, 29. Januar 2024, 18:00 Uhr zu massiven Einschränkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn. Ein Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot. Die DB bittet, von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks abzusehen und die Reise auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Informiere dich vor Fahrtantritt über deine Reiseverbindung unter www.bahn.de oder im DB Navigator. Informationen zu Fahrgastrechten unter www.bahn.de/fahrgastrechte. Informationen zu Reisen während des GDL-Streiks unter www.bahn.de/sonderkulanz. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat bundesweit (außer Bayern) Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr zu Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt fahren von Freitag, 1. März 2024, 2:00 Uhr bis Sonntag, 3. März 2024, ca. 3:00 Uhr keine U-Bahnen und Straßenbahnen. Nach Ende des Streiks kommt es Sonntagfrüh bis etwa 6:00 Uhr auf den Linien U4 (Seckbacher Landstraße - Enkheim), U6 und U7 zu Fahrtausfällen. S-Bahnen, Regionalzüge und städtische Busse sind nicht betroffen, verkehren planmäßig und können vielfach eine alternative Fahrtmöglichkeit sein. +++

Straßenbahn kolidiert mit Linienbus

Bei der Kollision einer Straßenbahn mit einem Linienbus auf der Friedberger Landstraße sind am Mittwochvormittag sechs Menschen verletzt worden.

Eine stadtauswärts fahrende Straßenbahn der Linie 18 (S-Wagen 211) ist am Mittwoch gegen 9:30 Uhr auf der Friedberger Landstraße in Höhe Dortweiler Straße auf einen ebenfalls stadtauswärts fahrenden Bus der Linie 30, der an einer Haltelinie zum Stehen kam, aufgefahren. Bei dem Aufprall stürzten mehrere Fahrgäste in den beiden Fahrzeugen. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr wurden vier Menschen leicht und zwei mittelschwer verletzt. Sie wurden in umliegende Kliniken transportiert. Unter den Verletzten sind auch der Straßenbahnfahrer und die Busfahrerin.

Die beschädigte Front des entgleisten S-Wagens 211. Bild: © Feuerwehr Frankfurt am Main

Die Straßenbahn entgleiste bei dem Unfall mit dem ersten Drehgestell. Zudem wurden die Front der Straßenbahn und das Heck des Busses schwer beschädigt. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegt der entstandene Sachschaden nach Angaben der Polizei im hohen fünfstelligen Bereich.

An der Unfallstelle liefen zudem Betriebsmittel wie Kühlflüssigkeit und Öle aus, die durch das abfallende Gelände zu einer Verschmutzung auf rund 400 Metern führten. Sie wurden von der Feuerwehr aufgenommen und der Bereich gereinigt.

Das beschädigte Heck des Citaro-Gelenkbusses. Bild: © Feuerwehr Frankfurt am Main

Die Straßenbahn wurde mit den technischen Geräten der beiden „Rüstwagen Schiene“ von der Feuerwehr hydraulisch angeboten und seitlich verschoben, so dass das entgleiste Drehgestell wieder auf die Schienen eingegleist werden konnte. Anschließend wurde die Straßenbahn von der VGF in den Betriebshof Ost gebracht. Der beschädigte Bus wurde abgeschleppt.

Die Strecke zwischen „Rohrbachstraße/Friedberger Landstraße“ und „Gravensteiner-Platz“ war bis etwa 13:30 Uhr gesperrt. Die VGF richtete einen Schienenersatzverkehr mit Taxen ein.

Das könnte dich auch interessieren:

Heiligabend: Bahnen und Busse fahren (fast) wie samstags

Erfahrungsgemäß sind an Heiligabend weniger Menschen unterwegs, weshalb auch die Fahrpläne des öffentlichen Nachverkehrs angepasst werden. Grundsätzlich gilt an Heiligabend der Samstagsfahrplan. Einige schwächer genutzte Linien werden ab dem späten Nachmittag vorzeitig eingestellt. Anlässlich des Stadtgeläuts wird auf einigen U-Bahn-Linien erhöht, die Straßenbahnen in der Altstadt aber unterbrochen. Der neue Nachtverkehr ist in den Nächten zu den beiden Feiertagen planmßig unterwegs. An den beiden Feiertagen fahren Bahnen und Busse wie an Sonntagen.

Mehr lesen »

Coronavirus: Freizeitlinien fahren vorerst nicht

Eigentlich wäre es an Karfreitag soweit gewesen: Der Lohrbergbus (Linie 83) und die Verlängerung der Linie 45 entlang des Mainufers zum Kaiserlei hätten ihren Betrieb aufnehmen sollen. Doch wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie fahren die Freizeitlinien vorerst nicht.

Mehr lesen »

19.09. – 04.10.2016 » Strab 11, 21, Ebbel-Ex, Bus 59 » Gleisbauarbeiten auf der Mainzer Landstraße im Gallus und in Griesheim

Die VGF setzt die umfangreiche Instandhaltung des Straßenbahnnetzes fort. Von Montag, 19. September 2016, werden entlang der Mainzer Landstraße in den Bereichen Galluswarte, Rebstöcker Straße und Waldschulstraße Gleis- und Weichenbauarbeiten durchgeführt. Für die Fahrgäste richtet die VGF einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die Netzdienste Rhein-Main nutzen die Sperrung, um „im Windschatten“ des Gleisbaus gleichzeitig Arbeiten an  Versorgungsleitungen in der Mainzer Landstraße zu erledigen.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen