+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Freitag, 17. Mai 2024, am Dienstag, 21. Mai 2024, und am Mittwoch, 22. Mai 2024, zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

Kurz vor Weihnachten soll der Wiesbadener Hauptbahnhof wieder angefahren werden

Die DB hat am Samstag mit den Instandsetzungsarbeiten an der Strecke nach Wiesbaden begonnen. Geröll und Bauwerksteile hatte zuvor die Autobahn GmbH nach Sprengung der Salzbachtalbrücke abtransporiert sowie eine Baustraße zurückgebaut.

Fachkräfte der DB und beauftragten Firmen setzen seit Samstag, 4. Dezember 2021, auf insgesamt fünf Gleisen den kompletten Oberbau mit Schienen, Schwellen und Schotter instand. Die Bauteams errichten außerdem vier Oberleitungsmasten inklusive der Kettenwerke und Speiseleitung. Die Signaltechnik in diesem Bereich wird gleichzeitig wieder hergestellt.

Die Fahrgäste können noch vor Weihnachten, am Mittwoch, 22. Dezember 2021, wieder verlässlich mit der Bahn über Strecke fahren.

Nach Sprengung der Salzbachtalbrücke hat die DB am 4. Dezember 2021 mit den Instandsetzungarbeiten der vielbefahrenen Strecke nach Wiesbaden begonnen. Bild: © DB AG

Seit Mitte Juni ist die Autobahn A66 zwischen Wiesbaden-Biebrich und Mainzer Straße voll gesperrt. Weder Züge noch Kraftfahrzeuge fahren seitdem unter der schadhaften und inzwischen gesprengten Salzbachtalbrücke. Der Bahnverkehr musste zwischen „Wiesbaden Hauptbahnhof“ und „Wiesbaden Ost“ eingestellt. Auf der Schiene ist der Wiesbadener Hauptbahnhof derzeit nur mit der Regionalzug-Linie RB21 aus Niedernhausen erreichbar.

Die S-Bahn-Linien S1 und S8 enden und beginnen in „Wiesbaden Ost“, die S-Bahn-Linie S9 in „Mainz-Kastel“. Die Züge der Rheingau-Linie (RB10) werden umgeleitet und halten nur in „Wiesbaden-Biebrich“ und „Mainz-Kastel“. Die Züge der RB75 enden und beginnen in „Mainz Hauptbahnhof“. Zwischen dem Wiesbadener Hauptbahnhof, dem Biebricher Bahnhof, dem Ostbahnhof und dem Mainzer Hauptbahnhof werden die Fahrgäste gebeten die eingerichteten Schienenersatzverkehre sowie die Stadtbusse zu nutzen.

Das könnte dich auch interessieren:

DB investiert 1,39 Milliarden Euro in hessische Eisenbahn-Infrastruktur

Die Deutsche Bahn (DB) macht mit Rekordinvestitionen und einem neuen Arbeitsprogramm die Schieneninfrastruktur in Deutschland wieder fit. In diesem Jahr fließen rund 12,7 Milliarden Euro von DB, Bund und Ländern in die Eisenbahninfrastruktur. Die höchste Summe, die jemals innerhalb eines Jahres für Modernisierung, Instandhaltung sowie Neu- und Ausbau des Schienennetzes und attraktivere Bahnhöfe vorgesehen ist.

Mehr lesen »

S6 fährt ab Februar auf eigenen Gleisen

Zu Jahresbeginn müssen sich die Fahrgäste der S6 noch einmal auf eine längere Vollsperrung der Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Bad Vilbel einstellen. Bevor die runderneuerte Strecke in Betrieb gehen kann, müssen Fahrgäste noch einmal sieben Wochen auf Busse umsteigen. Danach folgt der nächste Bauabschnitt.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen