+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr in Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel und Gießen zu Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt fahren von Mittwoch, 13. März 2024, 2:00 Uhr bis Samstag, 16. März 2024, ca. 3:00 Uhr keine U-Bahnen und Straßenbahnen. Nach Ende des Streiks kommt es Samstagfrüh bis etwa 6:00 Uhr auf den Linien U4 (Seckbacher Landstraße - Enkheim), U6 und U7 zu Fahrtausfällen. S-Bahnen, Regionalzüge und städtische Busse sind nicht betroffen, verkehren planmäßig und können vielfach eine alternative Fahrtmöglichkeit sein. +++

Tag der Verkehrsgeschichte am ersten September-Wochenende

Auf dem Freigelände des Verkehrsmuseums präsentieren VGF und HSF am 2. und 3. September 2023 eine Ausstellung von Arbeitsfahrzeugen sowie ein Open-Air-Konzert der "U-Bahn-Kontrollöre in tiefgeforenen Frauenkleidern".

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) und der Verein „Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main“ (HSF) bieten am ersten September-Wochenende, 2. und 3. September 2023, ein buntes Programm auf dem Gelände des Verkehrsmuseums in Schwanheim. Höhepunkt ist am frühen Samstagabend ein inzwischen seltener Auftritt der „U-Bahn-Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern“ vor der Osthalle des Museums.

Volles Programm an zwei Tagen

VGF und HSF bieten Freunden des Frankfurter Nahverkehrs und interessierten Gästen am Samstag von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr ein buntes und vielfältiges Programm. Die VGF stellt auf dem Freigelände des Verkehrsmusums in Schwanheim diverse Arbeitsfahrzeuge aus, auf die man sonst nicht so achtet. Darunter sind unter anderem ein Turmwagen, ein Schienenschleifzug und ein Mehrwege-Reinigungs-LKW.

Zu besichtigen gibt es auch einen der neuen „T“-Wagen, der zwar schon im Einsatz, aber immer noch außergewöhnlich ist. In ihm ist auch der Museumsshop der HSF untergebracht, der allerei interessante Artikel anbietet.

Die sanierungsbedüftige Westhalle des Museums muss allerdings geschlossen bleiben. Die Osthalle mit ihren Exponaten soll nach Angaben der VGF aber geöffnet sein.

Die Gelegenheit werden VGF und HSF auch dazu nutzen, um sich an beiden Tagen in Podiumsgesprächen zu präsentieren. Die Themen des Rahmenprogramms reichen von der Entwicklung des „T“-Wagens bis zu Job- und Karrierechancen bei der VGF.

Programm-Flyer zum Tag der Verkehrsgeschichte. Bild: © VGF/HSF

Straßenbahn- und Bus-Veteranen im Einsatz

Ein umfangreicher Shuttle-Service, mit dem die VGF die Innenstadt mit Schwanheim verbindet, darf beim „Tag der Verkehrsgeschichte“ nicht fehlen. Die fahrfähigen Tram-Veteranen aus den Jahren 1956 bis 1978 sollen an beiden Tagen ihr Können zeigen.

Auf direktem Weg verbindet der historische Bus der VGF das Verkehrsmuseum in Schwanheim mit dem Feldbahnmuseum am Rebstockpark. Dort findet auch wieder das traditionelle Oldtimer-Treffen statt.

Open-Air-Konzert der „U-Bahn-Kontrollöre in tiefgeforenen Frauenkleidern

Einen besonderen Höhepunkt bietet die VGF am Samstag von 18:00 Uhr an mit den „U-Bahn-Kontrollören in tiefgeforenen Frauenkleidern“. Die Besucher erwartet der bekannte Mix aus Musik und Comedy: „Hardcore a capella“ wie das Quintett das von ihr geprägte Genre nennt. Gecovert werden bekannte Stücke, nicht selten mit neuen Texten persifliert. Daneben bieten die Jungs aber auch eigene Lieder mit einem Humor, den man getrost als „schräg“ bezeichnen darf.

Inzwischen ist die Truppe nicht mehr oft zu sehen. Sie gab bis zum Jahreswechsel 2008/2009 regelmäßig zu Silvester ein Konzert in der (alten) „Batschkapp“. Unter dem Titel „Wir sind dann mal weg“ hatte die Band im März 2008 ihre Abschiedstour angekündigt. Das vorerst letzte Konzert gab es im Mai 2009. Dem offiziellen Trennungs-Status zum Totz stehen sie seit Sommer 2012 in unveränderter Originalbesetzung immer mal wieder auf der Bühne. Konzerte geben sie in Form unregelmäßiger Tourblöcke und Mini-Touren.

Infos auf der Vereins-Webseite

Weitere Informationen zum „Tag der Verkehrsgeschichte“, dem Sonderfahrplan des Shuttleverkehrs sowie zum Programm im Verkehrsmuseum gibt es auf der Internetseite der HSF unter www.hsf-ffm.de.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar verfassen