Mit dem Nikolaus-Express nach Schwanheim

Zum 15. Mal fährt am zweiten Adventssamstag, 7. Dezember 2019, der Nikolaus-Express zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum. Anmeldungen sind bis zum 5. Dezember 2019 möglich.

In Zusammenarbeit mit der VGF organisiert der HSF auch in diesem Jahr den Nikolaus-Express zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum. Historische Straßenbahnen und Busse verkehren am Samstag, den 7. Dezember 2019, aus mehreren Frankfurter Stadtteilen, Offenbach und Neu-Isenburg nach Schwanheim.

Auf 18 Fahrten durch die Stadt nach Schwanheim

Die Bahn- und Omnibus-Veteranen sind auf insgesamt 18 Fahrten entlang 11 unterschiedlicher Routen unterwegs.

Die Fahrten der Straßenbahnen starten um 12:02 Uhr und 14:30 Uhr an der Haltestelle „Gravensteiner-Platz“, um 12:24 Uhr und 14:40 Uhr an der Haltestelle „Zoo“, um 12:58 Uhr und 15:21 Uhr an der Haltestelle „Offenbach Stadtgrenze“, um 11:16 Uhr und 13:39 Uhr an der Haltestelle „Neu-Isenburg Stadtgrenze“, um 11:58 Uhr und 14:09 Uhr an der Haltestelle „Zuckschwerdtstraße“, um 12:48 Uhr und 14:35 Uhr an der Haltestelle „Rebstockbad“ sowie um 11:27 Uhr und 13:42 Uhr an der Haltestelle „Westbahnhof“.

Beginn für die Fahrten der Busse um 12:15 Uhr an der Bushaltestelle „Nieder-Eschbach“, um 14:15 Uhr an der Bushaltestelle „Ginnheim“, um 12:05 Uhr an der Bushaltestelle „Bergen Ost“ sowie um 13:45 Uhr an der Bushaltestelle „Rödelheim Bahnhof“.

Linien- und Haltestellenübersicht des Nikolaus-Express 2019 Grafik: © HSF

Entlang der Routen bestehen Zustiegsmöglichkeiten an ausgewählten Haltestellen. Eine Übersicht aller angefahrenen Haltestellen mit Abfahrtszeiten hat die HSF auf ihrer Internetseite unter www.hsf-ffm.de/nikolaus-express zusammengestellt.

Der Nikolaus fährt mit

Auf der Fahrt nach Schwanheim wird auch der Nikolaus in die Bahnen zusteigen. Er hält für die kleinen Fahrgäste Überraschungen bereit. Während des rund zweistündigen Aufenthalts in Schwanheim besteht die Möglichkeit, das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main sowie den in unmittelbarer Nähe der Endhaltestelle in Schwanheim gelegenen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Preise und Anmeldemöglichkeiten

Der Preis für den vorweihnachtlichen Ausflug ins Museum beträgt für Kinder von 4 bis 14 Jahren 5 Euro, für Erwachsene 7 Euro und für Familien (2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder) 19 Euro. Während des Aufenthalts in Schwanheim ist deswegen das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main exklusiv für die Fahrgäste geöffnet.

Aufgrund der großen Nachfrage sind die Mitfahrten nur nach einer vorherigen Anmeldung möglich. Schnell und unkompliziert können die Anmeldungen rund um die Uhr auf der Internetseite der HSF unter

www.hsf-ffm.de/veranstaltungen

getätigt werden. Die Internetnutzer erhalten sofort nach Anmeldung per E-Mail eine Bestätigung zugesandt. Anmeldeschluss ist am 5. Dezember 2019.

Das könnte dich auch interessieren:

Osterhasen-Express bleibt dieses Jahr im Depot: Zeit für einen Rückblick

In diesem Jahr ist einfach alles anders als wir es gewohnt sind. Großveranstaltungen, wie die Luminale und die Nacht der Museen an denen die historischen Straßenbahnen der VGF zeigen können, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören, wurden abgesagt. Aber auch die Fahrten wie die zur Ostereiersuche im Verkehrsmuseum finden in diesem Jahr nicht statt. Nutzen wir also mal die Zeit um zurück zu blicken, auf das was sich seit 2009 an jedem Samstag an Ostern so auf den Schienen bewegte.

Mehr lesen »

Erhöhter Krankenstand: Fahrtausfälle am Wochenende möglich

Vom derzeit verbreiteten erhöhten Krankenstand bleibt auch die VGF nicht verschont. Vorsorglich kündigt das Unternehmen an, dass es am Freitag, Samstag und Sonntag zu Fahrtausfällen auf den U-Bahn- und Straßenbahn-Linien kommen kann. Im städtischen Busverkehr ist die Situation derzeit stabil, so dass hier nicht mit erhöhten Ausfällen gerechnet wird.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen