+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Mittwoch, 29. Mai 2024, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

Grüne Busflotte für Frankfurt: DB eröffnet neuen Betriebshof

27 neue E-Busse sind ab sofort im Frankfurter Westen unterwegs. Ein neuer Betriebshof im Industriepark Höchst steht im Zeichen der Nachhaltigkeit und verkürzt durch seine zentrale Lage die Anfahrtswege.

Beim Ausbau der E-Mobiltät der Busflotte erreicht die Deutsche Bahn (DB) in Frankfurt am Main einen nächsten Meilienstein. Im Frankfurter Westen sind im Auftrag der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ ab sofort 27 neue E-Busse im Einsatz. Im Industriepark Höchst haben dafür DB Regio und DB Energie einen neuen Busbetriebshof gebaut. Dort werden die neuen Busse an insgesamt 20 Ladepunkten mit Ökostrom versorgt. Das Projekt wurde vom hessischen Förderprogramm „Elektrobusse“ gefördert.

E-Busse von BYD

Mit einer Reichweite von rund 200 Kilometern können die neuen Busse auf den täglichen Routen wie klassische Dieselbusse eingesetzt werden und müssen zwischendurch nicht an die Ladestation. Vollständig wieder aufgeladen sind die Busse nach vier Stunden, was nachts außerhalb der Betriebszeiten geschieht. Geladen werden alle Busse ausschließlich mit Ökostrom. Künftig werden sie auch mit Solarstrom geladen, der auf den Dächern des Betriebshofs erzeugt wird.

Gebaut wurden die neuen E-Busse vom weltweit größte Produzenten von Batterien und Elektro-Fahrzeugen, dem chinesischen Herstelle BYD.

Der neue Betriebshof von DB Regio Bus Mitte im Industriepark Höchst. Von hier aus starten die Busse des Linienbündels B auf die Linien im Frankfurter Westen. Bild: © DB Regio AG / Benjamin Kedziora

Neuer Betriebshof verkürzt Anfahrtswege

Im Zeichen der Nachhaltigkeit steht der gesamte Betriebshof. Die Gebäudedächer der Büro- und Sozialräume sowie der Wasch- und Prüfhalle werden mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und in Teilen begrünt. An einen Wasserkreislaufsystem angeschlossen ist die Waschanlage. Sie nutzt bereits verwendetes Waschwasser für weitere Reinigungen. Dadurch wird nur wenig Frischwasser benötigt.

Die zentrale Lage des Betriebshofs in der Nähe des Höchster Bahnhofs verkürzt zudem die Anfahrtswege auf die Linien im Frankfurter Westen und verringert damit verbundene Leerfahrten der Busse. Von hier aus werden die Busse im sogenannten „Linienbündel B“ auf den Expressbus-Linien X53 und X58, der Metrobus-Linie M55, den Bus-Linien 50, 53, 54, 58 und 59 sowie der Nachtbus-Linie N11 eingesetzt. Dieses Linienbündel hatte traffiQ nach einer europaweiten Ausschreibung Ende November 2021 zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2023 für zehn Jahre erneut an DB Regio Bus Mitte vergeben.

Das könnte dich auch interessieren:

Änderungen im Schülerverkehr

Zum Schuljahresbeginn werden auf der Bus-Linie 60 die Schulfahrten an die neuen Zeit des Gymnasiums Nord angepasst. Das Gymnasium Römerhof nimmt den Schulbetrieb auf und erhält einen Busanschluss mit der Bus-Linie 52.

Mehr lesen »

DB Regio Bus Mitte testet weiteren Elektrobus

Auf der Bus-Linie 59 in Frankfurt testet DB Regio Bus Mitte einen weiteren Elektrobus im Regelbetrieb. Noch bis Sonntag, 30. August 2020, wird das Testfahrzeug von MAN rund drei Minuten vor einer regulären Fahrt unterwegs sein. Probefahren ist ausdrücklich erwünscht.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen