+++ Aufgrund eines Streiks der GDL kommt es bundesweit von Mittwoch, 24. Januar 2024, 2:00 Uhr bis Montag, 29. Januar 2024, 18:00 Uhr zu massiven Einschränkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn. Ein Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot. Die DB bittet, von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks abzusehen und die Reise auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Informiere dich vor Fahrtantritt über deine Reiseverbindung unter www.bahn.de oder im DB Navigator. Informationen zu Fahrgastrechten unter www.bahn.de/fahrgastrechte. Informationen zu Reisen während des GDL-Streiks unter www.bahn.de/sonderkulanz. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat bundesweit (außer Bayern) Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr am Freitag, 2. Februar 2024, zu einem Warnstreik aufgerufen. +++ In Hessen sind voraussichtlich U-Bahnen und Straßenbahnen in Frankfurt, Busse in Offenbach und Wiesbaden sowie Straßenbahnen und Busse in Kassel betroffen. +++ In Rheinland-Pfalz beginnt der Warnstreik bereits am Donnerstag, 1. Februar 2024, 20:00 Uhr. Im RMV betrifft dies die Straßenbahnen und Busse in Mainz. +++ Zusätzlich sind die Busfahrerinnen und Busfahrer privater Unternehmen in Rheinland-Pfalz am Donnerstag und Freitag (1./2. Februar 2024) zum Streik aufgerufen. Betroffen sind im RMV Bus-Linien in Mainz sowie von dort nach Wiesbaden, in den Landkreis Groß-Gerau und die RNN-Übergangstarifgebiete. +++

Grüne Busflotte für Frankfurt: DB eröffnet neuen Betriebshof

27 neue E-Busse sind ab sofort im Frankfurter Westen unterwegs. Ein neuer Betriebshof im Industriepark Höchst steht im Zeichen der Nachhaltigkeit und verkürzt durch seine zentrale Lage die Anfahrtswege.

Beim Ausbau der E-Mobiltät der Busflotte erreicht die Deutsche Bahn (DB) in Frankfurt am Main einen nächsten Meilienstein. Im Frankfurter Westen sind im Auftrag der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ ab sofort 27 neue E-Busse im Einsatz. Im Industriepark Höchst haben dafür DB Regio und DB Energie einen neuen Busbetriebshof gebaut. Dort werden die neuen Busse an insgesamt 20 Ladepunkten mit Ökostrom versorgt. Das Projekt wurde vom hessischen Förderprogramm „Elektrobusse“ gefördert.

E-Busse von BYD

Mit einer Reichweite von rund 200 Kilometern können die neuen Busse auf den täglichen Routen wie klassische Dieselbusse eingesetzt werden und müssen zwischendurch nicht an die Ladestation. Vollständig wieder aufgeladen sind die Busse nach vier Stunden, was nachts außerhalb der Betriebszeiten geschieht. Geladen werden alle Busse ausschließlich mit Ökostrom. Künftig werden sie auch mit Solarstrom geladen, der auf den Dächern des Betriebshofs erzeugt wird.

Gebaut wurden die neuen E-Busse vom weltweit größte Produzenten von Batterien und Elektro-Fahrzeugen, dem chinesischen Herstelle BYD.

Der neue Betriebshof von DB Regio Bus Mitte im Industriepark Höchst. Von hier aus starten die Busse des Linienbündels B auf die Linien im Frankfurter Westen. Bild: © DB Regio AG / Benjamin Kedziora

Neuer Betriebshof verkürzt Anfahrtswege

Im Zeichen der Nachhaltigkeit steht der gesamte Betriebshof. Die Gebäudedächer der Büro- und Sozialräume sowie der Wasch- und Prüfhalle werden mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und in Teilen begrünt. An einen Wasserkreislaufsystem angeschlossen ist die Waschanlage. Sie nutzt bereits verwendetes Waschwasser für weitere Reinigungen. Dadurch wird nur wenig Frischwasser benötigt.

Die zentrale Lage des Betriebshofs in der Nähe des Höchster Bahnhofs verkürzt zudem die Anfahrtswege auf die Linien im Frankfurter Westen und verringert damit verbundene Leerfahrten der Busse. Von hier aus werden die Busse im sogenannten „Linienbündel B“ auf den Expressbus-Linien X53 und X58, der Metrobus-Linie M55, den Bus-Linien 50, 53, 54, 58 und 59 sowie der Nachtbus-Linie N11 eingesetzt. Dieses Linienbündel hatte traffiQ nach einer europaweiten Ausschreibung Ende November 2021 zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2023 für zehn Jahre erneut an DB Regio Bus Mitte vergeben.

Das könnte dich auch interessieren:

19.09. – 04.10.2016 » Strab 11, 21, Ebbel-Ex, Bus 59 » Gleisbauarbeiten auf der Mainzer Landstraße im Gallus und in Griesheim

Die VGF setzt die umfangreiche Instandhaltung des Straßenbahnnetzes fort. Von Montag, 19. September 2016, werden entlang der Mainzer Landstraße in den Bereichen Galluswarte, Rebstöcker Straße und Waldschulstraße Gleis- und Weichenbauarbeiten durchgeführt. Für die Fahrgäste richtet die VGF einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die Netzdienste Rhein-Main nutzen die Sperrung, um „im Windschatten“ des Gleisbaus gleichzeitig Arbeiten an  Versorgungsleitungen in der Mainzer Landstraße zu erledigen.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen