Markiert: Warnstreik

1

Busfahrer in Hessen streiken unbefristet

Wie in der vergangenen Woche von Gewerkschaft Verdi angekündigt, treten die Fahrerinnen und Fahrer der städtischen Busunternehmen in Frankfurt und anderen hessischen Städten ab dem morgigen Dienstag, den 19. November 2019, mit Beginn der Frühschicht um 2:30 Uhr in einen unbefristeten Warnstreik. Die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ appeliert an die Fahrgäste sich...

3

Verhandlung gescheitert: Neuer Busfahrer-Streik droht

Wie der Radiosender FFH berichtet, stehen möglicherweise schon ab nächster Woche viele Busse wieder still. Nach der heutigen fünften Runde hat die Gewerkschaft Verdi die Tarifverhandlungen für gescheitert erklärt. Die rund 4.400 Busfahrer werden nun zum unbefristeten Streik aufgerufen. Sie hatten sich in einer Urabstimmung mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen.

0

Busfahrer-Warnstreik auch in Frankfurt

Wie gestern berichtet, geht auch die Nahverkehrsgesellschaft traffiQ davon aus, dass die Fahrerinnen und Fahrer der städtischen Busunternehmen in Frankfurt und anderen hessischen Städten am morgigen Freitag, den 1. November 2019, in einen ganztägigen Warnstreik treten. Die Nahverkehrsgesellschaft appeliert an die Fahrgäste sich zu informieren und Alternativen zu nutzen.

0

Warnstreik der Busfahrer

Die Gewerkschaft Verdi hat das Fahrpersonal der städtischen Bus-Linien in Frankfurt am Main sowie in anderen hessischen Städten und Landkreisen am heutigen Freitag, 27. September 2019, zum Warnstreik aufgerufen. Grund für den Warnstreik sind die ergebnislos abgebrochenen Lohnverhandlungen zwischen dem Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) und der Gewerkschaft Verdi.

1

Warnstreiks im Bus-Verkehr wahrscheinlich

Nach Einschätzung der Nahverkehrsgesellschaft traffiQ, könnte es noch vor den Herbstferien nach den ergebnislos abgebrochenen Tarifverhandlungen zu Warnstreiks im städtischen Bus-Verkehr kommen. Die Nahverkehrsgesellschaft appeliert daher an die Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt zu informieren. Inbesondere auf aktuelle Hinweise der Radiosender solle man achten, die oft als Erste konkrete Informationen erhalten.

0

Warnstreik: U-Bahnen und Straßenbahnen stehen am Mittwoch still

Wie erwartet hat die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch, 28. März 2018, zum Warnstreik aufgerufen. Alle neun U-Bahn- und zehn Straßenbahn-Linien die Betriebshöfe von Betriebsbeginn an nicht verlassen. Gleichzeitig ist die S-Bahn-Stammstrecke zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof, Südbahnhof und Mühlberg wegen Bauarbeiten gesperrt.