Baumaßnahmen im Sommer 2022

Gleisbauarbeiten im U-Bahn- und Straßenbahnnetz

Auf die Fahrgäste von Bus und Bahn kommen in den Sommerferien erneut schwere Zeiten zu. Größere Baumaßnahmen werden bevorzugt in die Ferienzeit gelegt, weil dann deutlich weniger Menschen von Unterbechungen im Nahverkehr betroffen sind.

Neben den derzeit laufenden viergleisigen Ausbau der Main-Weser-Bahn kommt es auch im städtischen Nahverkehr von Frankfurt zu größeren Einschränkungen. Besonders betroffen ist in diesem Jahr der Frankfurter Norden, denn hier sind neben der S-Bahn-Linie S6 zusätzlich in den ersten beiden Wochen der Sommerferien auch die U-Bahn-Linien zwischen Heddernheim und Dornbusch wegen Gleisbauarbeiten unterbrochen. Im Anschluss kommt für sechs weitere Wochen, bis 19. September 2022, wegen des barrierefreien Umbaus der Station „Römerstadt“ zu Einschränkungen zwischen Nordwestzentrum und Ginnheim.

Parallel dazu werden ab 15. August 2022 auf der Mainzer Landstraße drei Wochen lang Gleisbauarbeiten durchgeführt, die die Straßenbahn-Linien 11, 14 und 21 unterbrechen.

Vom 25. Juli 2022, ca. 4:00 Uhr, bis 8. August 2022, ca. 0:30 Uhr

Linien U1, U2, U3 und U8: Streckensperrung Dornbusch - Heddernheim

Wegen Gleisbauarbeiten auf der Maybachbrücke und im Bereich der Station „Weißer Stein“ sowie des Neubaus von Fußgängerüberwegen in Höhe des Sinaiparks und im Bereich Dornbusch werden die U-Bahnen zwischen den Stationen „Dornbusch“ und „Heddernheim“ bzw. „Heddernheimer Landstraße“ unterbrochen bzw. umgeleitet.

Südlich der Baustellen pendeln U-Bahnen im 5-Minuten-Takt zwischen den Stationen „Südbahnhof“ und „Dornbusch“.

Zwischen den Stationen „Miquel-/Adickesallee/Polizeipräsidium“ und „Heddernheimer Landstraße“ wird Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Der Umstieg zwischen den U-Bahnen aus/in Richtung Südbahnhof erfolgt an der Station „Dornbusch“.

Nördlich der Baustellen verkehren die U-Bahnen wie folgt:

Die U1 wird vollständig eingestellt.

Zwischen den Stationen „Ginnheim“ und „Heddernheimer Landstraße“ bestehen alternative Fahrtmöglichkeiten mit U3 und U9.

Die U2 verkehrt nur zwischen den Stationen „Bad Homburg-Gonzenheim“ und „Heddernheim“.

Die Linie U3 verkehrt nur zwischen den Stationen „Oberursel-Hohemark“ und „Wiesenau“ und wird über „Nordwestzentrum“ zur Station „Ginnheim“ und zurück abgeleitet.

Die Linie U8 verkehrt nur zwischen den Stationen „Riedberg“ und „Heddernheim“.

Im Nachtverkehr an den Wochenenden verkehrt die U8 nur zwischen „Nieder-Eschbach“ und „Heddernheim“ über „Riedberg“. Zwischen „Heddernheim“ und „Südbahnhof“ wird Schienenersatzverkehr mit Bussen auf dem Linienweg der Nachtbus-Linie N8 eingerichtet.

Alternative Fahrtmöglichkeiten

Neben den Ersatzbussen bieten sich noch weitere alternative Fahrt- und Umfahrungsmöglichkeiten an. So fährt die Metrobus-Linie M34 zwischen „Markus-Krankenhaus“ und „Dornbusch“ oder die Bus-Linie 39 zwischen „Ginnheim“ und „Hügelstraße“.

In und aus Richtung Innenstadt besteht zudem die Umfahrung mit der Straßenbahn-Linie 16 zwischen „Ginnheim“ und „Bockenheimer Warte“ (U4, U6, U7) oder die Bus-Linie 64 zwischen „Ginnheim“, „Miquel-/Adickesallee“ und „Alte Oper“ (U6, U7).

Die U9 verkehrt zwischen „Nieder-Eschbach“ und „Ginnheim“ ganztags bis nach Mitternacht mit Zwei-Wagen-Zügen.

Bus-Linie 25 auf geändertem Linienweg

Aufgrund der gleichzeitigen Streckensperrung auf der Main-Weser-Bahn kann bei dieser Baumaßnahme nicht auf die S6 ausgewichen werden. Um den Fahrgästen aus den nördlichen Stadtteilen die Fahrt mit Bussen und Bahnen in die Innenstadt so einfach wie möglich zu machen, verbindet die Linie 25 die Stadtteile Nieder-Erlenbach und Harheim über Bonames mit der U5 in Preungesheim.

Die U5 fährt nicht wie sonst üblich nach dem Sommerferienfahrplan, sondern fährt während der Bauarbeiten nach dem gleichen Fahrplan wie an Schultagen.

Bus-Linien 64 und 69 werden umgeleitet

Rund um die U-Bahn-Baustellen kommt es auch auf den Bus-Linien 64 und 69 zu Umleitungen. Mehrere Haltestellen können dadurch nicht bedient werden.

Die Linie 64 wird in Richtung Baseler Platz zwischen den Haltestellen „Astrid-Lindgren-Schule“ und „Miquel-/Adickesallee/Polizeipräsidium“ umgeleitet. Dadurch können die Haltestellen „Fallerslebenstraße“ und „Dornbusch“ nicht angefahren werden.

Die Haltestelle „Dornbusch/Am Grünhof“ wird in die Eschersheimer Landstraße in Höhe Haus Nummer 249 verlegt.

Die Linie 69 wird in Richtung Hügelstraße zwischen den Haltestellen „Schönbornstraße“ und „Weißer Stein“ über die Hügelstraße und Eschersheimer Landstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Höhenblick“, „Am Schwalbenschwanz“, „Haeberleinstraße“ und „Höllbergstraße“ können nicht angefahren.

Die Haltestelle „Kurhessenstraße“ wird an die gleichnamige Haltestelle der Linie 39 in Richtung Berkersheim Mitte verlegt.

Zusätzlich bedient die Linie 69 die an der Umleitungsstrecke gelegenen Haltestellen „Theodor-Storm-Straße“ und „Lindenbaum“.

Baustellenfahrpläne

Die Links führen direkt zu den PDF-Dateien auf den Internet-Seiten von DB und HLB.

Grafik: © traffiQ Frankfurt am Main

Vom 8. August 2022, ca. 2:00 Uhr, bis 19. September 2022, ca. 3:00 Uhr

Linien U1, U8 und U9: Streckensperrung Nordwestzentrum - Ginnheim

Wegen des barrierefreien Umbaus der Station „Römerstadt“ verkehren keine U-Bahnen zwischen den Stationen „Nordwestzentrum“ und „Ginnheim“. In dem unterbrochenen Streckenabschnitt wird Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Ersatzbusse können jedoch nicht die Station „Niddapark“ anfahren.

Die Linie U1 verkehrt nur zwischen „Südbahnhof“ und „Nordwestzentrum“.

Die Linie U8 fährt als Ersatz für die ausfallende Linie U9 ab der Station „Riedberg“ weiter bis zur Station „Nieder-Eschbach“ und zurück.

Die Linie U9 wird vollständig eingestellt.

Grafik: © VGF

Vom 15. August 2022, ca. 2:00 Uhr, bis 5. September 2022, ca. 3:00 Uhr

Linien 11, 14 und 21: Streckensperrung Rebstöcker Straße - Platz der Republik

Wegen Gleisbauarbeiten auf der Mainzer Landstraße verkehren keine Straßenbahnen zwischen „Rebstöcker Straße“ und „Platz der Republik“. Auf dem unterbrochenen Streckenabschnitt wird Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen „Mönchhofstraße“ und „Hohenstaufenstraße“ eingerichtet.

Die Linie 11 verkehrt westlich der Baustelle nur zwischen den Haltestellen „Zuckschwerdtstraße“ und „Rebstöcker Straße“. In Richtung Zuckschwerdtstraße beginnen die Fahrten an der Haltestelle „Wickerer Straße“.

Östlich der Baustelle verkehrt die Linie 11 nur zwischen den Haltestellen „Schießhüttenstraße“ und „Platz der Republik“ und wird zur Haltestelle „Festhalle/Messe“ und zurück abgeleitet.

Im Nachtverkehr an den Wochenenden verkehrt die Linie 11 nur zwischen den Haltestellen „Schießhüttenstraße“ und „Festhalle/Messe“. Zwischen den Haltestellen „Hohenstaufenstraße“ und „Zuckschwerdtstraße“ wird Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Die Linie 14 verkehrt nur zwischen den Haltestellen „Ernst-May-Platz“ und „Hauptbahnhof/Münchener Straße“ und wird über „Hauptbahnhof Südseite“ zur Haltestelle „Heilbronner Straße“ und zurück abgeleitet.

Die Linie 21 verkehrt nur zwischen den Haltestellen „Stadion Straßenbahn“ und „Platz der Republik“ und wird über „Festhalle/Messe“ zur Haltestelle „Westbahnhof“ und zurück abgeleitet.

Alternative Fahrtmöglichkeiten

Neben den Ersatzbussen bieten sich noch weitere alternative Fahrt- und Umfahrungsmöglichkeiten an. So bieten sich zur Umfahrung die S-Bahn-Linien S1 und S2 zwischen Höchst, Nied, Griesheim und Hauptbahnhof oder die S-Bahn-Linien S3, S4 und S6 zwischen Galluswarte und Hauptbahnhof an.

In der Kleyerstraße bietet die Bus-Linie 52 zwischen den Haltestellen „Ordnungsamt“ und „Galluswarte“ eine alternative Fahrtmöglichkeit.

Schienenersatzverkehr (SEV)

Die SEV-Haltestellen befinden sich nicht immer in der Nähe der Bahnhöfe, den U-Bahn-Stationen oder den Straßenbahn-Haltestellen. Beachte deshalb die Wegeleitung und Aushänge vor Ort.

Ein Fahrkartenverkauf in den Ersatzbussen ist nicht möglich. Kaufe deine Fahrkarte an den Automaten an den Bahnhöfen, den U-Bahn-Stationen oder den Straßenbahn-Haltestellen bzw. der nächsten Umsteigestation. Alternativ erhälst du deine Fahrkarte auch online über die RMV-App oder den DB Navigator.

In den Ersatzbussen ist eine Fahrradmitnahme in der Regel nicht möglich.

8. Juli bis 5. September 2022

Streckensperrung Bad Vilbel - Frankfurt West

Wegen umfangreicher Bauarbeiten zwischen Bad Vilbel und Frankfurter Berg kommt es zu erheblichen Einschränkungen mit Schienenersatzverkehr und Umleitungen auf der S-Bahn-Linie S6 sowie den Regionalzug-Linien RE30, RB34, RB40, RB41, RB48, RB49, RE54, RE55, RB58 und RE59. Die Busse im Frankfurter Norden verkehren teilweise auf geänderten Linienwegen.