Reparaturen in Rüsselsheim umfangreicher: Streckensperrung dauert noch länger

Weit anspruchsvoller als zunächst angenommen ist der Reparatur der Schäden in Rüsselsheim an der Strecke zwischen Mainz und Frankfurt. Die Strecke bleibt bis voraussichtlich 21. März 2022 gesperrt.

Die DB muss, neben 20 jeweils über tausend Meter langen Kabeln, die das Steuern der Signal und Weiche ermöglichen, über 1,2 Kilometer der Hauptstromversorgung erneuern. Hinzu kommt die Instandsetzung des Hauptkabelkanals auf einer Länge von 100 Metern.

Die DB hat vor Ort alle erforderlichen Kapazitäten an Mitarbeitenden und Spezialkräften zusammengezogen, um den Fahrgästen schnellstmöglich wieder einen durchgehenden Zugverkehr zu ermöglichen. An der Instandsetzung der Anlagen arbeiten die Teams mit Hochdruck.

Ab 14. März fahren S-Bahnen wieder öfter zum Flughafen

Rund drei Wochen nach der Entgleisung einer S-Bahn bei Ausfahrt im Bahnhof Rüsselsheim schafft es die DB endlich, den Frankfurter Flughafen wieder besser anzubinden. Ab Montag, 14. März 2022, verkehrt die S8 tagsüber auch wieder zwischen „Kelsterbach“ und „Offenbach Ost“. Damit ist der Flughafen aus Richtung Frankfurt Hauptbahnhof wieder im gewohnten Umfang mit der S-Bahn erreichbar.

Bis einschließlich Sonntag, 13. März 2022, pendelt die S8 tagsüber nur zwischen „Wiesbaden Hauptbahnhof“ und „Mainz-Bischofsheim“. Die S9 fährt nur zwischen „Rüsselsheim“ und „Hanau Hauptbahnhof“. Zwischen „Mainz-Bischofsheim“ und „Rüsselsheim“ ist Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Der Regionalverkehr wird weiterhin über die nordmainische Strecke umgeleitet. Aufgrund der hohen Auslastung der Strecke kommt es auf der S1 ebenfalls zu Einschränkungen. Hier entfallen die S1-Zwischentakte zwischen „Hochheim“ und „Frankfurt-Höchst“. Sie verkehren aber zwischen „Frankfurt-Höchst“ und „Rödermark-Ober-Roden“ planmäßig.

Auf ÖPNV online Frankfurt am Main findet sich unter Fahrplanänderungen eine Meldung mit einer Übersicht aller Änderungen zur Streckensperrung.

Von der Streckensperrung ist auch der Fernverkehr der Deutschen Bahn betroffen. Dieser wird ebenfalls umgeleitet oder fällt auf Teilstrecken aus.

Das könnte dich auch interessieren:

Fahrplanjahr 2016 » Mehr Züge in die Region

Am 13. Dezember 2015 ist Fahrplanwechsel. Der RMV verbessert auf ingesamt zehn Linien mit mehr Zügen das Angebot. Im S-Bahn-Verkehr gibt es Verbesserungen in den Tagesrandlagen. Zwischen Frankfurt und Kassel wird es im Regionalverkehr deutlich mehr Direktverbindungen gebeten. Züge, die bisher in Stadtallendorf und Marburg endeten, fahren weiter nach Kassel und ersetzen zwischen Schwalmstadt-Treysa und Kassel die bisherigen RegioTram-Linie des NVV. Ein neuer Verkehrsvertrag tritt auf der Strecke Frankfurt – Würzburg in Kraft. Neuer Betreiber ist DB Regio Franken. Das neue Angebot ergänzen zwei neue Ausflüglerzüge von Frankfurt nach Bamberg und zurück. Und auf der Odenwaldbahn startet ein neuer Verkehrsvetrag.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen