Eisenbahnbrücke über die A5 muss nach Anfahrschaden saniert werden

Weil eine Brücke über die A5 bei Rödelheim offenbar von einem LKW beschädigt wurde, kommt es seit Anfang Januar auf der S-Bahn-Linie S5 zu Verspätungen und Fahrtausfällen. Bis Mitte Mai 2022 soll das beschädigte Brückenteil instandgesetzt werden. Bis dahin bleibt es bei den starken Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr zwischen Friedrichsdorf und Frankfurt.

In den kommenden Wochen muss die DB die Eisenbahnbrücke, die zwischen Oberursel-Weißkirchen/Steinbach und Frankfurt-Rödelheim über die A5 führt, sanieren. Anfang Januar hatten Fachkräfte bei der regelmäßigen Kontrolle Anfahrschäden am Brückentragwerk festgestellt, die offenbar ein LKW verursacht hat. Seitdem fahren die Züge nur noch auf einem der zwei Gleise über die Brücke, weshalb die S-Bahn-Linie S5 derzeit nur im 30-Minuten-Takt verkehrt.

Nachdem Sachverständige haben das Bauwerk untersucht haben, steh nun fest, dass die Brücke nicht komplett erneuert werden muss, sondern saniert werden kann. Die DB führt die dafür erforderlichen Bauarbeiten bis voraussichtlich Mai durch.

S5 weiterhin eingeschränkt, Taunusbahn auch betroffen

Die betrieblichen Einschränkungen auf der S5 müssen bis dahin bestehen bleiben. In der Zeit von 6:00 Uhr bis 19:00 Uhr fährt die S5 durchgehend in der maximalen Länge, um den Fahrgästen trotz des eingeschränkten Angebots möglichst viel Platz zu bieten.

Auch die Taunusbahn (RB15), die mit einzelnen Zügen während der Hauptverkehrszeiten bis nach Frankfurt fährt, ist von den betrieblichen Einschränkungen betroffen. Wie die HLB mitteilt, enden die Züge aus dem Taunus mit Ankunft um 7:59 Uhr, 8:23 Uhr und 17:13 Uhr im Frankfurter Hauptbahnhof bereits in „Bad Homburg“. In Richtung Brandoberndorf fallen die Züge um 8:44 Uhr und 17:30 Uhr ab „Frankfurt Hauptbahnhof“ bis „Bad Homburg“ aus.

In den Fahrplanauskünften der DB und des RMV sind Fahrpläne aktualisiert worden. Es werden nur die Fahrten angezeigt, die tatsächlich stattfinden können. Zudem sind Hinweise zu alternativen Fahrtmöglichkeiten hinterlegt, wie zum Beispiel mit der U-Bahn-Linie U3 zwischen Oberursel und Frankfurt.

Mitte März zusätzliche Wochenend-Sperrung geplant

Weil die Brücke schnellstmöglich repariert werden soll, plant die DB den beschädigten Teil des Bauwerks komplett auszubauen. Dafür wird ein spezieller Schienenkran den sogenannten Überbau auf eine Fläche neben der Autobahn heben. Dort setzen Brücken-Fachkräfte die Stahlbaukonstruktion wieder instand. So können die Einschränkungen auf den Verkehr der A5 auf ein Minimum reduziert werden.

Voraussichtlich an einem Wochenende Mitte März muss für den Ausbau des beschädigten Brückenteils nicht nur die Bahnstrecke, sondern auch die unter der Brücke verlaufende A5 für die Fahrtrichtung vom Frankfurter Nordwestkreuz zum Bad Homburger Kreuz gesperrt. Abstimmungen mit der zuständigen Autobahn GmbH hierzu laufen nach Angaben der DB bereits.

Teilen:

Kommentar verfassen

Alle schreiben mit.

Frankfurter Nahverkehrsforum

Werde Teil unserer Community und diskutiere mit anderen Interessierten über den öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt Rhein-Main.