DB Regio Bus Mitte testet weiteren Elektrobus

Auf der Bus-Linie 59 in Frankfurt testet DB Regio Bus Mitte einen weiteren Elektrobus im Regelbetrieb. Noch bis Sonntag, 30. August 2020, wird das Testfahrzeug von MAN rund drei Minuten vor einer regulären Fahrt unterwegs sein. Probefahren ist ausdrücklich erwünscht.

Der E-Bus soll mindestens 200 Kilometer weit durch die Stadt fahren können, ohne dass eine Zwischenladung der Batterie nötig wird. Mittels Stecker erfolgt das Aufladen über Nacht im Busdepot in Griesheim, so dass der Bus am nächsten Morgen wieder für den Linienbetrieb zur Verfügung steht.

Probefahrt des Elektrobusses von MAN vor der Frankfurter Skyline. Bild: © DB AG

Der Elektrobus bietet für die Fahrgäste nicht nur eine emissionsfreie und leise Fahrt, sondern auch einen deutlich geräumigeren und ergonomisch konzipierten Innenraum sowie LED-Ambientebeleuchtung.

Der E-Bus fährt von 3:45 Uhr bis 13:00 Uhr und von 14:45 Uhr bis 21:00 Uhr auf der regulären Strecke der Linie 59 zwischen Griesheim und Unterliederbach. Fahrgäste, die eine Testfahrt unternehmen wollen, können einfach zusteigen.

DB Regio Bus Mitte testet derzeit verschiedene Elektrobusmodelle, um Praxiserfahrungen zusammen. Im Juli fanden bereits Testfahrten mit einem E-Bus des franzöischen Herstellers Heuliez statt. Dem Busunternehmen geht es hierbei vor allem darum zu sehen, ob die vom Hersteller vorgesehene Reichweite erreicht wird. Solche Testfahrten sind ein weiterer Schritt in Richtung eine lokal emissionsfreien ÖPNV.

Das könnte dich auch interessieren:

Warnstreik der Busfahrer

Die Gewerkschaft Verdi hat das Fahrpersonal der städtischen Bus-Linien in Frankfurt am Main sowie in anderen hessischen Städten und Landkreisen am heutigen Freitag, 27. September 2019, zum Warnstreik aufgerufen. Grund für den Warnstreik sind die ergebnislos abgebrochenen Lohnverhandlungen zwischen dem Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) und der Gewerkschaft Verdi.

Mehr lesen »

Geplante Änderungen zum Fahrplanwechsel

Knapp fünf Monate sind es noch bis zum Fahrplanwechsel im Dezember. Größte Veränderung wird die Einführung des Nachtverkehrs am Wochenende auf weiteren U-Bahn-Strecken und Straßenbahn-Strecken sein. Außerdem tauschen die U-Bahn-Linien U6 und U7 ihre westlichen Endstationen, die Straßenbahn-Linie 14 kehrt nach über 30 Jahren ins Gallus zurück und das Museumsufer verliert seinen Busanschluss.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen