+++ Aufgrund eines Streiks der GDL kommt es bundesweit von Mittwoch, 24. Januar 2024, 2:00 Uhr bis Montag, 29. Januar 2024, 18:00 Uhr zu massiven Einschränkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn. Ein Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot. Die DB bittet, von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks abzusehen und die Reise auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Informiere dich vor Fahrtantritt über deine Reiseverbindung unter www.bahn.de oder im DB Navigator. Informationen zu Fahrgastrechten unter www.bahn.de/fahrgastrechte. Informationen zu Reisen während des GDL-Streiks unter www.bahn.de/sonderkulanz. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat bundesweit (außer Bayern) Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr am Freitag, 2. Februar 2024, zu einem Warnstreik aufgerufen. +++ In Hessen sind voraussichtlich U-Bahnen und Straßenbahnen in Frankfurt, Busse in Offenbach und Wiesbaden sowie Straßenbahnen und Busse in Kassel betroffen. +++ In Rheinland-Pfalz beginnt der Warnstreik bereits am Donnerstag, 1. Februar 2024, 20:00 Uhr. Im RMV betrifft dies die Straßenbahnen und Busse in Mainz. +++ Zusätzlich sind die Busfahrerinnen und Busfahrer privater Unternehmen in Rheinland-Pfalz am Donnerstag und Freitag (1./2. Februar 2024) zum Streik aufgerufen. Betroffen sind im RMV Bus-Linien in Mainz sowie von dort nach Wiesbaden, in den Landkreis Groß-Gerau und die RNN-Übergangstarifgebiete. +++

Coronavirus: Einschränkungen jetzt auch im regionalen Schienenverkehr

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus kommt es jetzt auch im regionalen Schienenverkehr zu Einschränkungen. Die Maßnahmen dienen zur Schaffung eines stabilien Grundangebots im ÖPNV.

  • Die Flughafen-Shuttle der S8 entfallen.
  • Der RE9 (RheingauExpress) ist eingestellt.
  • Auf der RB10 (RheingauLinie) entfallen einzelne Fahrten am Nachmittag.
    • 15:23 Uhr ab Rüdesheim nach Frankfurt (Main) Hauptbahnhof
    • 16:23 Uhr ab Frankfurt (Main) Hauptbahnhof nach Koblenz Hauptbahnhof
    • 19:23 Uhr ab Koblenz Hbf nach Rüdesheim
  • Auf dem RE59 (Main-Spessart-Bahn) entfallen folgende Fahrten ab 19. März 2020. Die Fahrplantabelle kann im Internet unter www.hlb-online.de heruntergeladen werden.
    • 15:42 Uhr ab Hanau Hauptbahnhof bis Aschaffenburg Hauptbahnhof
    • 15:56 Uhr ab Aschaffenburg Hauptbahnhof bis Hanau Hauptbahnhof
    • 17:56 Uhr ab Aschaffenburg Hauptbahnhof nach Frankfurt-Flughafen Regionalbahnhof
    • 19:10 Uhr und 21:10 Uhr ab Frankfurt-Flughafen Regionalbahnhof nach Hanau Hauptbahnhof
    • 20:22 Uhr ab Hanau Hauptbahnhof nach Frankfurt-Flughafen Regionalbahnhof
  • Auf der RB75 entfallen ab 19. März 2020 zwischen Wiesbaden Hauptbahnhof und Darmstadt Hauptbahnhof einzelne Taktverstärker. Zwischen Darmstadt Hauptbahnhof und Aschaffenburg Hauptbahnhof entfallen die Taktverstärker ganztags.

Über die Fahrplanänderungen informiert der RMV auf einer Sonderseite unter www.rmv.de.

Der RMV meldet außerdem, dass zahlreiche Vertriebsstellen im RMV zum Schutz der Mitarbeiter aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nur eingeschränkt dem Publikumsverkehr zur Verfügung stehen. Einige Mobilitäszentralen, wie etwa die Verkehrsinsel an der Hauptwache in Frankfurt oder das VGF-TicketCenter in der B-Ebene Hauptwache, sind geschlossen, andere zu geänderten Zeiten geöffnet. Alle bekannten Informationen hat der RMV unter www.rmv.de zusammengestellt.

Das könnte dich auch interessieren:

Jahreswechsel: Bahnen und Busse rund um die Uhr

Grundsätzlich fahren Bahnen und Busse an Silvester wie Samstagen. Wegen Sperrungen mehrerer Mainbrücken müssen in der Neujahrsnacht eine Straßenbahn- und mehrere Bus-Linien unterbrochen bzw. umgeleitet werden. Mit dem neuen Nachtverkehr gibt es mehr Fahrten als je zuvor.

Mehr lesen »

HLB gewinnt neuen Verkehrsvertrag des Mittelhessen-Express

RMV und NVV haben nach europaweiter Ausschreibung den Mittelhessen-Express an die Hessische Landesbahn (HLB) vergeben. Die HLB löst den bisherigen Betrieber DB Regio zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 ab. Das Fahrplanangebot wird in zwei Schritten um 24 Prozent erweitert. Zudem können sich die Fahrgäste auf fabrikneue Fahrzeuge freuen.

Mehr lesen »

Fahrplanjahr 2024: Punktuell mehr Fahrten

Der Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2024 bringt besonders für Fahrgäste des Mittelhessen-Expresses neues. Neben einem Betreiberwechsel wird die Fahrtenanzahl schrittweise steigen, wenn die S-Bahn auf eigenen Gleisen zwischen Frankfurt und Bad Vilbel fährt. Zusätzliche Fahrten gibt es auch im Rheingau, entlang der Lahn sowie sonn- und feiertags in der Rhön.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen