+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Mittwoch, 29. Mai 2024, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

2. Advent: Nikolaus-Express-Zusatzfahrten verbinden Frankfurter Weihnachtsmärkte

Festlich dekorierte historische Straßenbahnen pendeln am kommenden Sonntag, 8. Dezember 2019, zwischen den Stadtteil-Weihnachtsmärkten in Fechenheim und Schwanheim sowie dem Frankfurter Weihnachtsmarkt.

Der zweite Advent steht in den Frankfurter Stadtteilen Fechenheim und Schwanheim im Zeichen der dortigen Weihnachtsmärkte. Diese werden durch den Gewerbeverein Fechenheim bzw. den Vereinsring Schwanheim organisiert. Bei Kunsthandwerk, festlicher Musik und winterlichen Köstlichkeiten können sich die Besucher auf die bevorstehenden Feiertage einstimmen. Ebenfalls weihnachtlich geht es auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt zu, der in der Vorweihnachtszeit in der Innenstadt stattfindet.

Die VGF und der HSF veranstalten am zweiten Advent, 8. Dezember 2019, zum dritten Mal „Nikolaus-Express“-Zusatzfahrten, welche die beiden Stadtteil-Weihnachtsmärkte in Fechenheim und Schwanheim mit dem Frankfurter Weihnachtsmarkt in der Innenstadt verbinden. Alle als „Weihnachtsmarkt-Tram“ eingesetzten historischen Straßenbahnen sind dem Anlass entsprechend weihnachtlich dekoriert, sodass bereits die Anreise zur festlichen Stimmung beiträgt.

Am 10. Dezember 2017 fuhr erstmals die „Weihnachtsmarkt-Tram“ zwischen den Weihnachtsmärkten in Schwanheim, Fechenheim und der Innenstadt. Petrus überraschte an diesem Tag mit einem heftigen Wintereinbruch. O-Wagen 111 (ex 908) hat die Haltestelle „Arthur-von-Weinberg-Steg“ in Fechenheim verlassen und erreicht in Kürze die Endhaltestelle „Schießhüttenstraße. Bild: © Thomas Lusmöller

Die für die sonntäglichen Zusatzfahrten des Nikolaus-Express eingesetzten Züge pendeln halbstündlich ab der Haltestelle „Rheinlandstraße“ über „Römer/Paulskirche“ (Frankfurter Weihnachtsmarkt) und Ostbahnhof zur Haltestelle „Schießhüttenstraße“ (Fechenheimer Weihnachtsmarkt) und zurück. In Schwanheim fahren sie von 13:15 Uhr bis 19:45 Uhr ab, in Fechenheim von 13:30 Uhr bis 19:30 Uhr. Die genauen Abfahrtszeiten von weiteren Haltestellen können im Internet unter www.hsf-ffm.de/nikolaus-express heruntergeladen werden.

Der Zustieg ist an allen Haltestellen entlang des Linienwegs möglich. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für die Mitfahrt ist lediglich eine gültige RMV-Fahrkarte erforderlich. Bei den eingesetzten historischen Straßenbahnen handelt es um nicht-barrierefreie Fahrzeuge. Die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht gestattet.

Das könnte dich auch interessieren:

VGF will R-Wagen durch neue Fahrzeuggeneration ersetzen

Nachdem die VGF von 2003 an insgesamt 298 neue Straßenbahn- und Stadtbahnen angeschafft hat, will das Unternehmen ab 2020 die Beschaffung von Neufahrzeugen fortsetzen. Ausgeschrieben werden 38 Fahrzeuge plus Option für den Kauf von weiteren 15 Fahrzeugen. Die neue Fahrzeuggeneration wird die älternen Niederflurwagen des Typs „R“ ersetzen, die zwischen 1993 und 1997 von Düwag/Siemens geliefert wurden.

Mehr lesen »

VGF bestellt neuen Gleisarbeitszug bei WINDHOFF

Die VGF erneuert ihren Fuhrpark weiter. Neben den neuen Straßenbahnen vom Typ Citadis von Alstom und die U-Bahn-Mittelwagen von Bombardier Transportation hat die VGF bei WINDHOFF Bahn- und Anlagentechnik in Rheine einen neuen Gleisarbeitszug bestellt. Mit der Neuanschaffung will das Frankfurter Verkehrsunternehmen die schrittweise Erneuerung ihres Arbeitswagen-Fuhrparks beginnen.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen