Nacht der Museen: Historische Straßenbahnen auf Rundkurs unterwegs

Anlässlich der Nacht der Museen am Samstag, 11. Mai 2019, hat die HSF in Zusammenarbeit mit der VGF einen Shuttle-Verkehr mit historischen Straßenbahnen organisiert. Insgesamt vier Tram-Veteranen der Baujahre 1957 bis 1969 kommen zum Einsatz.

Die historischen Straßenbahnen fahren auf einem Rundkurs ab der Haltestelle „Zoo“ über Altstadt, Hauptbahnhof und Sachsenhausen. Der Rundkurs wird jeweils halbstündlich in beiden Fahrtrichtungen befahren. Zwischen den Haltestellen „Zoo“ und „Allerheiligentor“ entsteht so ein 15-Minuten-Takt. Ab der Haltestelle „Allerheiligentor“ fahren die Tram-Veteranen dann abwechselnd weiter über die Altstadt nach Sachsenhausen bzw. über Sachsenhausen in die Altstadt. Anschließend geht es auf direkten Weg zurück zum Zoo. Am Hauptbahnhof halten die Tram-Veteranen nicht auf dem Bahnhofsvorplatz, sondern an der Haltestelle in der Münchener Straße.

Im historischen Tram-Shuttle gelten die Tarif- und Beförderungsbedingungen des RMV. Die Mitnahme von Fahrrädern ist allerdings nicht gestattet. VGF und HSF weisen zudem darauf hin, dass es sich bei den historischen Straßenbahnen nicht um barrierefreie Fahrzeuge handelt und bitten Fahrgäste, die auf Niederflurfahrzeuge angewiesen sind, auf die parallel verkehrenden Straßenbahn- und Buslinien sowie die Shuttlebusse auszuweichen. Der Fahrplan der historischen Bahnen kann im Internet unter www.hsf-ffm.de/nacht-der-museen heruntergeladen werden.

Teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar verfassen