Fahrplananpassungen zum 1. April 2019

Die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ passt ab Montag, 1. April 2019, die Fahrpläne auf den U-Bahn-Linien U4, U6 und U7 sowie der Bus-Linie 77 an. Auf der Bus-Linie 61 gibt es am Wochenende nun mehr Platz. Damit reagiert die Nahverkehrsgesellschaft auf die geänderte Nachfrage, aber auch auf betriebliche Gründe.

Besserer Takt am Flughafen

Die im Halbstundentakt verkehrende Bus-Linie 77 erhält montags bis freitags neue Abfahrtszeiten. Zusammen mit der ebenfalls zweimal stündlich verkehrenden Bus-Linie X17 stehen den Fahrgästen zwischen Gateway Gardens und dem Terminal 1 des Flughafens zwei im Takt versetzte Bus-Linien zur Verfügung.

Durch den Einsatz von Gelenkbussen bietet die Bus-Linie 61 zwischen Südbahnhof und Flughafen am Wochenende mehr Platz.

U4 nachts nur bis zur „Seckerbacher“

Die Fahrt der U4 um 3:21 Uhr, die nur im Nachtverkehr am Wochenende angeboten wird, fährt aus betrieblichen Gründen nicht mehr bis Enkheim, sondern endet bereits an der Station „Seckbacher Landstraße“. Fahrgäste zur Weiterfahrt nach Enkheim nutzen stattdessen ab der Station „Konstablerwache“ die U7 um 3:32 Uhr.

U6 und U7 abends eine Stunde länger öfter

Montags bis freitags fahren die U6 und U7 abends eine Stunde länger als bisher, bis etwa 20:00 Uhr, im 7,5-Minuten-Takt.

Das könnte dich auch interessieren:

Frankfurt verabschiedet die U3-Wagen

2017 wurden die letzten Wagen des Typs „U3“ aus dem Betrieb genommen. Mit einem öffentlichen Pendelverkehr zwischen den Stationen „Hausen“ und „Schäfflestraße“ werden sie am Samstag, 13. Oktober 2018, verabschiedet.

Mehr lesen »

Änderungen im Schülerverkehr

Zum Schuljahresbeginn werden auf der Bus-Linie 60 die Schulfahrten an die neuen Zeit des Gymnasiums Nord angepasst. Das Gymnasium Römerhof nimmt den Schulbetrieb auf und erhält einen Busanschluss mit der Bus-Linie 52.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen