+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr in Frankfurt am Main, Wiesbaden, Kassel und Gießen zu Warnstreiks aufgerufen. +++ In Frankfurt fahren von Mittwoch, 13. März 2024, 2:00 Uhr bis Samstag, 16. März 2024, ca. 3:00 Uhr keine U-Bahnen und Straßenbahnen. Nach Ende des Streiks kommt es Samstagfrüh bis etwa 6:00 Uhr auf den Linien U4 (Seckbacher Landstraße - Enkheim), U6 und U7 zu Fahrtausfällen. S-Bahnen, Regionalzüge und städtische Busse sind nicht betroffen, verkehren planmäßig und können vielfach eine alternative Fahrtmöglichkeit sein. +++

Die neue Linie 14 im Gallus: Verkehrsdezernent lädt zum Probefahren ein

Einen Tag vor dem offiziellen Fahrplanwechsel kann am Samstag, 8. Dezember 2018, schon einmal das neue Angebot im Gallus von Fahrgästen ausprobiert werden.

Ab 11:15 Uhr fahren Sonderzüge der Straßenbahn-Linie 14 ab der neuen Haltestelle „Gustavsburgplatz“ in Rebstöcker Straße. Die erste Bahn über die „neue-alte“ Strecke in der Kleyerstraße zum Gustavsburgplatz wird der Frankfurter Verkehrsdezenent Klaus Oesterling fahren. Im Anschluss pendeln zwei Straßenbahnen bis ca. 16:00 Uhr im Halbstundentakt zwischen Gustavsburgplatz und Hauptbahnhof.

Für Informationen, Unterhaltung und kleine vorweihnachtliche Geschenke in den Bahnen sorgen die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF.

Das könnte dich auch interessieren:

Mit Bussen und Bahnen zum Museumsuferfest

Mit acht S-Bahn-, acht U-Bahn-, acht Straßenbahn- und zwei Bus-Linien ist eines der beliebtesten Feste in Frankfurt und in der Region bestens erreichbar. Das Museumsuferfest feiert vom 23. bis 25. August 2019 wieder die einzigartige Museumslandschaft rund um den Main. Ideal für die Anfahrt sind die Stationen „Schweizer Platz“, „Schweizer-/Gartenstraße“, „Otto-Hahn-Platz“ und „Stresemannallee/Gartenstraße“ nahe dem südlichen Mainufer sowie die Stationen „Willy-Brandt-Platz“, „Dom/Römer“, „Hauptwache“ und „Konstablerwache“ auf der nördlichen Main-Seite. Mehr Busse und Bahnen In den Abendstunden bietet der RMV auf allen S-Bahn-Linien mehr Platz in den Zügen. Auch die U-Bahnen bieten mehr Platz und fahren in den späten Abendstunden deutlich

Mehr lesen »

Kommentar verfassen