2. Advent: Nikolaus-Express-Zusatzfahrten verbinden Frankfurter Weihnachtsmärkte

Festlich dekorierte historische Straßenbahnen pendeln am kommenden Sonntag, 9. Dezember 2018, zwischen den Stadtteil-Weihnachtsmärkten in Fechenheim und Schwanheim sowie dem Frankfurter Weihnachtsmarkt.

Der zweite Advent steht in den Frankfurter Stadtteilen Fechenheim und Schwanheim im Zeichen der dortigen Weihnachtsmärkte. Diese werden durch den Gewerbeverein Fechenheim bzw. den Vereinsring Schwanheim organisiert. Bei Kunsthandwerk, festlicher Musik und winterlichen Köstlichkeiten können sich die Besucher auf die bevorstehenden Feiertage einstimmen. Ebenfalls weihnachtlich geht es auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt zu, der in der Vorweihnachtszeit in der Innenstadt stattfindet.

Die VGF und der HSF veranstalten am zweiten Advent, 9. Dezember 2018, zum zweiten Mal „Nikolaus-Express“-Zusatzfahrten, welche die beiden Stadtteil-Weihnachtsmärkte in Fechenheim und Schwanheim mit dem Frankfurter Weihnachtsmarkt in der Innenstadt verbinden. Alle als „Weihnachtsmarkt-Tram“ eingesetzten historischen Straßenbahnen sind dem Anlass entsprechend weihnachtlich dekoriert, sodass bereits die Anreise zur festlichen Stimmung beiträgt.

Am 10. Dezember 2017 fuhr erstmals die „Weihnachtsmarkt-Tram“ zwischen den Weihnachtsmärkten in Schwanheim, Fechenheim und der Innenstadt. Petrus überraschte an diesem Tag mit einem heftigen Wintereinbruch. O-Wagen 111 (ex 908) hat die Haltestelle „Arthur-von-Weinberg-Steg“ in Fechenheim verlassen und erreicht in Kürze die Endhaltestelle „Schießhüttenstraße. Bild: © Thomas Lusmöller

Die für die sonntäglichen Zusatzfahrten des Nikolaus-Express eingesetzten Züge pendeln stündlich ab der Haltestelle „Rheinlandstraße“ über „Römer/Paulskirche“ (Frankfurter Weihnachtsmarkt) und Ostbahnhof zur Haltestelle „Schießhüttenstraße“ (Fechenheimer Weihnachtsmarkt) und zurück. In Schwanheim fahren sie von 12:15 Uhr bis 19:15 Uhr ab, in Fechenheim von 12:34 Uhr bis 19:34 Uhr. Alle Haltestellen und Abfahrtszeiten können im Internet unter www.hsf-ffm.de/nikolaus-express heruntergeladen werden.

Der Zustieg ist an allen Haltestellen entlang des Linienwegs möglich. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für die Mitfahrt ist lediglich eine gültige RMV-Fahrkarte erforderlich. Bei den eingesetzten historischen Straßenbahnen handelt es um nicht-barrierefreie Fahrzeuge. Die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht gestattet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen