2. Adventssamstag: Im Nikolaus-Express nach Schwanheim

Am Samstag, 8. Dezember 2018, fährt der Nikolaus-Express zum 14. Mal zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum. Für die Mitfahrt ist eine Anmeldung bis zum 5. Dezember 2018 erforderlich.

Auch in diesem organisiert die HSF in Zusammenarbeit mit der VGF den Nikolaus-Express zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum. Traditionell verkehren die Straßenbahn-, U-Bahn- und Bus-Oldtimer am zweiten Adventssamstag, 8. Dezember 2018 , aus mehreren Frankfurter Stadtteilen, Offenbach, Neu-Isenburg, Bad Homburg und Oberursel nach Schwanheim.

Auf 17 Fahrten durch die Stadt nach Schwanheim

Insgesamt werden in diesem Jahr 17 Fahrten entlang 14 unterschiedlicher Routen mit Bahn- und Bus-Veteranen angeboten.

Routen des Nikolaus-Express 2018 Grafik: © Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e. V.

 

Straßenbahn-Fahrten

  • Ab der Haltestelle „Zoo“ um 11:50 Uhr und 14:09 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Gravensteiner-Platz“ um 12:04 Uhr und 14:34 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Zuckschwerdtstraße“ um 12:17 Uhr und 15:07 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Westbahnhof“ um 12:53 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Offenbach Stadtgrenze“ um 12:56 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Schwabstraße“ um 13:57 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Rebstockbad“ um 14:53 Uhr

U-Bahn-Fahrten

  • Ab der Station „Bad Homburg-Gonzenheim“ um 12:30 Uhr
  • Ab der Station „Oberursel Bahnhof“ um 14:25 Uhr
  • Ab der Station „Schäfflestraße“ um 14:40 Uhr

Bus-Fahrten

  • Ab der Haltestelle „Bergen Ost“ um 12:05 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Johann-Beyer-Weg“ um 12:30 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Rödelheim Bahnhof Westseite“ um 13:45 Uhr
  • Ab der Haltestelle „Ginnheim“ um 14:15 Uhr

An ausgewählten Haltestellen bestehen entlang der Routen weitere Zustiegsmöglichkeiten. Eine Übersicht aller angefahrenen Haltestellen mit Abfahrtszeiten sowie dem geplanten Fahrzeug-Einsatz hat die HSF auf ihrer Internetseite und unter www.hsf-ffm.de/nikolaus-express zusammengestellt.

Aber Moment …! U-Bahn nach Schwanheim?

Frankfurts südwestlichster Stadtteil hat leider keine Anbindung an das U-Bahn-Netz. Deshalb steht für die Fahrgäste der Nikolaus-U-Bahnen am Südbahnhof bzw. an der Heerstraße ein Transfer nach Schwanheim bereit, der sie natürlich auch nach dem Aufenthalt in Schwanheim wieder zurück zur U-Bahn bringt.

Der Nikolaus fährt mit

Auch der Nikolaus wird auf der Fahrt nach Schwanheim in die Bahnen zusteigen. Er hält für die kleinen Fahrgäste wieder Überraschungen bereit. Während des rund zweistündigen Aufenthalts in Schwanheim besteht die Möglichkeit, das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main sowie den in unmittelbarer Nähe der Endhaltestelle in Schwanheim gelegenen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Preise und Anmeldemöglichkeiten

Der Preis für den vorweihnachtlichen Ausflug ins Museum beträgt für Kinder von 4 bis 14 Jahren 5 Euro, für Erwachsene 7 Euro und für Familien (2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder) 19 Euro. Während des Aufenthalts in Schwanheim ist deswegen das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main exklusiv für die Fahrgäste geöffnet.

Die Mitfahrt im Nikolaus-Express ist aufgrund der großen Nachfrage nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Dies geht schnell und unkompliziert rund um die Uhr auf der Internetseite der HSF unter www.hsf-ffm.de/veranstaltungen. Nach der Anmeldung erhalten die Internetnutzer sofort eine Bestätigung per E-Mail zugesandt. Der Anmeldeschluss ist am 5. Dezember 2018.

Das könnte dich auch interessieren:

13. – 18.03.2016 » Luminale-Express » Mit historischer Straßenbahn auf Lichtertour

Wenn es in Frankfurt dunkel wird, kommen die Licht-Projekte der Luminale 2016 besonders gut zur Geltung. Bereits zum vierten Mal beteiligt sich die HSF an der Veranstaltung. In Zusammenarbeit mit der VGF setzt die HSF eine historische Straßenbahn aus dem Jahr 1957 als „Luminale-Express“ ein. Im Rahmen einer kleinen Stadtführung werden die Fahrgäste über die Luminale-Objekte entlang der Strecke sowie die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in Frankfurt am Main informiert.

Mehr lesen »

Feierlichkeiten zum Straßenbahnjubiläum abgesagt

Vor 150 Jahren, am 19. Mai 1872, fuhr die erste Straßenbahn, gezogen von einem Pferd, durch Frankfurt am Main. Das Jubiläum sollte eigentlich mit einer großen Fahrzeugparade in der Brauchbachstraße am 21. Mai 2022 gefeiert werden. Auch die neue Straßenbahngeneration sollte an diesem Tag der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Daraus wird nun nichts, wie die Frankfurter Neue Presse (FNP) am 9. Mai 2022 online und in der Print-Ausgabe vom 10. Mai 2022 berichtet.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen