50 Jahre U-Bahn: U5-Wagen

Die moderne U-Bahn in zwei Größen

Die seit 2008 beschafften U5-Wagen kamen erstmals nicht von DUEWAG oder Siemens, sondern wurden im sächsischen Bautzen von Bombardier Transportation hergestellt. Sie wurden in zwei Ausführungen geliefert. Zum einen wurden 96 Fahrzeuge als 25-Meter-Zug mit zwei Führerständen geliefert, zum anderen 130 Fahrzeuge als 25-Meter-Halbzug mit nur einem Führerstand, die jeweils Heck-an-Heck gekuppelt 65 50-Meter-Züge bilden.

Am 12.06.2015 ist ein Drilling aus 25-Meter-Wagen auf der U2 nahe Nieder-Eschbach in Richtung Südbhanhof unterwegs. Bild: © Thomas Lusmöller

Im September 2018 hat die VGF einen Auftrag über 22 Mittelwagen ebenfalls an Bombardier Transportation vergeben. Diese Wagen verfügen über keine Führerstände und werden künftig die 50-Meter-Züge auf 75 bzw. 100 Meter verlängern. Die Auslieferung soll im Jahr 2020 beginnen und im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

In einer solchen U5-Einheit können die neuen Mittelwagen eingefügt werden. U5-50-Einheit 804/803 am 1. Mai 2012 am Abzweig Nordwest. Bild: © Thomas Lusmöller
Achsanordnung B‘ 2′ B‘
Spurweite 1435 mm
Sitzplätze U5-ZR: 48

U5-ER: 47

Motorleistung 4 x 130 kW
Gewicht leer 37,7 t
Baujahr 2008 – 2017
Hersteller Bombardier Transportation
Wagennummern U5-ZR: 603 – 696

U5-ER: 801 – 930

Betriebshof Heddernheim, Ost
Linien U1, U2, U3, U4, U5, U6, U7, U8, U9
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar verfassen