+++ In der Nacht 4./5. April 2024 von ca. 21:30 Uhr bis ca. 3:30 Uhr massive Beeinträchtigungen auf den S-Bahn-Linien S2, S8 und S9 wegen kurzfristigen Bauarbeiten. Informationen im Internet unter www.bahn.de oder im DB Navigator. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat Fahrerinnen und Fahrer privater Busunternehmen in Hessen am Mittwoch, 29. Mai 2024, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. +++ In Frankfurt werden nahezu alle Bus-Linien (außer Linien 57, 81 und 82) bestreikt. S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig und können viele gute Alternativen bieten. Informationen vor Fahrtantritt im Internet unter www.rmv-frankfurt.de. +++

RMV-10-Minuten-Garantie: 380.000 Anträge in acht Monaten

Seit dem Start der verbundweiten Ausweitung der 10-Minuten-Garantie des RMV im vergangenen Juni haben mehr als 30.000 Fahrgäste diesen Service in Anspruch genommen. Insgesamt wurden rund 380.000 Anträge gestellt und über 700.000 Euro ausgezahlt.

RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat:

„81 Prozent unserer Fahrgäste sagen, dass sie mit der 10-Minuten-Garantie zufrieden sind. Für unsere Fahrgäste ist die Garantie ein wichtiger Service, den wir weiter ausbauen wollen.“

Wilfried Staub, Pressesprecher PRO BAHN:

„Wir begrüßen die Vorreiterrolle des RMV in Sachen Fahrgastrechte. Die Nutzerzahlen belegen, dass die Fahrgäste das Angebot angenommen haben. Wir freuen uns auf die angekündigten Weiterentwicklungen und werden diese kritisch begleiten. PRO BAHN würde sich wünschen, dass weitere Verkehrsverbünde schnellstmöglich dem Beispiel des RMV folgen würden.“

RMV-10-Minuten-Garantie hat Vorreiterrolle

Nach Angaben des RMV ist die angebotene RMV-10-Minuten-Garantie für einen Verkehrsverbund mit vergleichbarer Größe, Verkehrsbelastung und regionaler Vielfältigkeit ein einmaliges Angebot. Je nach Fahrkartenart gibt es ab zehn Minuten Verspätung am Ziel, auch wenn ein Umstieg nicht geklappt hat, den Fahrpreis vollständig oder anteilig zurück.

Die Anträge müssen online innerhalb von sieben Tagen nach einer ausgefallenen oder verspäteten Fahrt gestellt werden. An ausgewählten RMV-Mobiltätszentralen und an RMV-Vertriebsstellen gibt es nach erfolgter Bearbeitung das Geld unter Vorlage der Originalfahrkarten zurück. Bei Bedarf können die Garantiefälle gesammelt und in Summe vor Ort ausbezahlt werden.

Erstattet werden bei Einzelfahrkarten der volle Fahrpreis bis maximal sechs Euro in der 2. Klasse und acht Euro in der 1. Klasse. Bei Zeitkarten, wie Monats- und Jahreskarten, wird Fahrpreis abhänig von der Preisstufe anteilig erstattet. Auszahlungen sind bereits ab 50 Cent möglich. Nach 21:00 Uhr können alternativ zur Fahrpreiserstattung  Taxikosten bis 25 Euro übernommen werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Pfingstangebot des RMV » Einen Tag zahlen, drei Tage fahren

Das RMV-Pfingstangebot ist eine ideale Gelegenheit den öffentlichen Nahverkehr zu testen und einen Ausflug zu den zahlreichen Freizeitangeboten und Sehenswürdigkeiten zu machen. Wer am Pfingstwochenende, zwischen dem 14. und 16. Mai 2016, eine RMV-Tageskarte oder RMV-Gruppentageskarte kauft, kann damit bis zum 16. Mai fahren. Im besten Falle also: einen Tag zahlen, drei Tage erleben.

Mehr lesen »

RMV-10-Minuten-Garantie stärkt die Fahrgastrechte

Ab sofort gibt’s Geld zurück, wenn Fahrgäste ihr Fahrtziel mit mehr als 10 Minuten Verspätung erreichen. Nach 21:00 Uhr werden sogar die Taxikosten erstattet. Die neue Servicegarantie gilt für alle Busse und Bahnen im gesamten RMV-Gebiet, in dem mehr als 1.000 Linien täglich verkehren.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen