Pfingstangebot des RMV: Einen Tag zahlen, drei Tage genießen

Wer am Pfingstwochenende – also zwischen dem 3. und 5. Juni 2017 – eine RMV-Tageskarte oder RMV-Gruppentageskarte kauft, kann damit bis zum 5. Juni fahren. Im Idealfall bedeutet das: einen Tag zahlen, drei Tage genießen.

Das Feiertagsangebot gilt für alle zwischen dem 3. und 5. Juni 2017 gültigen Tages- und Gruppentageskarten und berechtigt zu beliebig vielen Fahrten im jeweils gewählten Gültigkeitsbereich innerhalb des RMV-Gebiets, außer den Übergangstarifgebieten. Die Tageskarten und Gruppentageskarten können über alle Kanäle gekauft werden, an Fahrkartenautomaten, Verkaufsstellen, als RMV-HandyTicket und auch im Vorverkauf über den RMV-Ticketshop. Wer eine solche Karte am Samstag kauft, kann damit auch am Pfingstsonntag und -montag fahren, ohne nochmals bezahlen zu müssen. Wer die Karte am Pfingstsonntag erwirbt, kann damit ebenfalls ohne weitere Kosten auch am Pfingstmontag fahren.

Das könnte dich auch interessieren:

RMV erhöht 2018 die Ticketpreise

Der Aufsichtsrat des RMV hat in seiner Sitzung am 12. September 2017 im Kulturbahnhof Bad Hoimburg die Anpassung des Tarifs um durchschnittlich 1,5 Prozent zum 1. Januar 2018 beschlossen. Gleichzeitig beschloss der Aufsichtsrat für die kommenden drei Jahre eine Deckelung der Tarifanpassung und die Einführung neuer Angebote. In den Städten Frankfurt am Main, Wiesbaden und Mainz sinken dagegen die Fahrpreis für Einzel- und Tagesfahrkarten.

Mehr lesen »

Kommentar verfassen