Fahrplanjahr 2017 » Kleine Verbesserungen in Frankfurt

Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 stehen in Frankfurt keine gravierenden Veränderungen an. Ein Blick ins Fahrplanbuch empfiehlt sich aber trotzdem, um sich über geänderte Abfahrtszeiten zu informieren.

Auf mehreren Linien wird die Kapazität ausgeweitet. Hervozuheben ist dabei die Bus-Linie 58, die zwischen Höchst und Flughafen im 24-Stunden-Betrieb verkehrt. Die Bus-Linie 64 ergänzt in der morgentlichen Hauptverkehrzeit die Bus-Linie 46 zwischen Europaviertel und Hauptbahnhof. Die neue Bus-Linie 67 schließt eine Lücke im Nahverkehrsangebot in Rödelheim, die durch die Einstellung der Regionalbus-Linie 252 zwischen Eschborn und Rödelheim entsteht. Außerdem haben die „Fahrplanmacher“ von traffiQ an den „Stellschrauben“ gedreht, um bessere Anschlüsse zu ermöglichen.

Die aktuellen Fahrpläne können im Internet unter www.traffiQ.de im PDF-Format heruntergeladen werden. Auch das Fahrplanbuch ist an vielen Verkaufsstellen zum unveränderten Verkaufspreis von 2,50 Euro erhältlich.

U-Bahn

U3U8 Bislang verkehrten die U-Bahn-Linien U3 und U8 von den Oster- bis zu den Herbstferien mit Zwei-Wagen-Zügen. Aufgrund der weiterhin steigenden Fahrgastzahlen auf der U8 vom und zum Riedberg verkehren die U-Bahnen zukünftig mit drei Wagen bis Mitte Juni. Durch den gemeinsamen Fahrzeugumlauf profitieren auch die Fahrgäste der U3 davon.
U6 An Samstagen wird nachmittags das Platzangebot auf der U6 erhöht. Statt bislang zwei ist die U6 ab ca. 12:00 Uhr mit drei Wagen unterwegs.
U9 In der Spitzenstunde zwischen 7:00 Uhr und 8:00 Uhr wird auf die zunehmenden Schüler zum Riedberg reagiert. Drei der vier Umläufe sind ab Fahrplanwechsel mit zwei Wagen unterwegs.

Bus

Bus 34 Der Fahrplantakt wird der steigenden Nachfrage an Samstagen angepasst. Die Bus-Linie 34 ist ab Fahrplanwechsel samstags zwischen 12:00 Uhr und 21:00 Uhr (wieder) im 10- statt im 15-Minuten-Takt unterwegs.
Bus 38 Um schnellere und kürze Umsteigewege an Eissporthalle zur U7 zu ermöglichen, wird für die Bus-Linie 38 in Fahrtrichtung Seckbach in der Kettelerallee am U-Bahn-Eingang eine zusätzliche Haltestelle „Eissporthalle Nordeingang“ eingerichtet.
Bus 46 Am Samstagnachmittag wird das Angebot der Bus-Linie 46 ins Europaviertel verdoppelt. Statt bisher halbstündlich sind die Busse jetzt viertelstündlich zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Römerhof“ unterwegs.
Bus 51 Die Bus-Linie 51 benötigt im allgemeinen Straßenverkehr etwas mehr Zeit. Daher erhält sie zum Fahrplanwechsel daher zwei Minuten mehr Fahrtzeit.
Bus 52 Der dichte Fünf-Minuten-Takt an Schultagen auf der Bus-Linie 52 zwischen den Haltestellen „Schloßborner Straße“ und „Galluswarte“ wird um eine Stunde bis 9:00 Uhr ausgedehnt. Unabhängig von den Schulferien sind die Busse bis 9:30 Uhr alle 7,5 Minuten unterwegs.
Bus 53
Freitags und samstags werden auf der Bus-Linie 53 über 20:00 Uhr hinaus Gelenkbusse eingesetzt.
Bus 58
Als erste Frankfurter Bus-Linie erhält die Linie 58 ein 24-Stunden-Angebot. Die bisher bestehende Nachtruhe zwischen 0:30 Uhr und 3:30 Uhr wird durch halbstündliche Fahrten zwischen den Haltestellen „Höchst Bahnhof“ und „Flughafen Terminal 1“ geschlossen. Damit bieten die Busse insbesondere den Beschäftigten am Flughafen auch nachts gute Fahrtmöglichkeiten. Am Höchster Bahnhof bestehen gute Anschlüsse zur Nachtbus-Linie n8.
Bus 59
Der Fahrplantakt morgens zwischen 4:00 Uhr und 6:30 Uhr wird umgestellt. Statt bisher alle 20 Minuten ist die Linie 59 künftig alle 30 bzw. 15 Minuten unterwegs und passt sich somit damit den angrenzenden Linien an. Es entstehen zuverlässigere Anschlüsse.
Bus 64
Das Europaviertel wächst. Zur Unterstützung der Bus-Linie 46 wird die Bus-Linie 64 vom Hauptbahnhof zur Haltestelle „Europaviertel West“ verlängert. Zunächst in der nachfragestarken morgendlichen Hauptverkehrzeit bietet sie, zusammen mit dem 46er, einen 7,5-Minuten-Takt.

Auch in der Gegenrichtung besteht eine höhere Nachfrage. Vom Hauptbahnhof über Alte Oper bis zur Haltestelle „Bremer Platz“ und auch weiter nach Ginnheim werden zwischen etwa 9:30 Uhr und 10:00 Uhr zusätzliche Fahrten angeboten.

Bus 67
Eine neue Verbindung wird mit der Bus-Linie 67 zwischen dem Gewerbegebiet in der westlichen Eschborner Landstraße und dem Bahnhof in Rödelheim angeboten. Die neue Linie ist morgens von etwa 6:30 Uhr bis 9:30 Uhr sowie von etwa 13:15 Uhr bis 19:00 Uhr halbstündlich unterwegs. In der Eschborner Landstraße liegen die neuen Haltestellen „Graf-Vollrath-Weg“ und „Eschborner Landstraße West“.

Die bisherige Regionalbus-Linie 252, die das Gewerbegebiet mit einer Haltestelle auf der Lorscher Straße erschlossen hat, fährt ab Fahrplanwechsel nicht mehr zwischen Eschborn und Rödelheim.

Bus 72
Bus 73
Der dichte 5-Minuten-Takt zwischen den Haltestellen „Nordwestzentrum“ und „Industriehof“, der an Schultagen bereits um 7:00 Uhr beginnt, wird aufgrund der großen Nachfrage um etwa 45 Minuten, bis 9:00 Uhr, verlängert.

Kommentar verfassen