U5-Wagen vorübergehend wieder auf der U6

Seit heute kommen auf der U-Bahn-Linie U6 wieder moderne U5-Wagen zum Einsatz. Damit ist die U6 barrierefrei, d. h. ohne die Stufe zwischen dem Bahnsteig und dem Fahrzeug. Der Einsatz der barrierefreien Fahrzeuge ist allerdings nur vorübergehend.

Wenn die U-Bahn-Linie U5 ab voraussichtlich 10. Oktober 2016 wieder durchgehend zwischen Preungesheim und Hauptbahnhof verkehren soll, werden die U5-Wagen wieder von der U6 abgezogen, da mit Inbetriebnahme der Stationen „Musterschule“ und „Glauburgstraße“ aufgrund der Bastionsbauweise – verschiedene Höhen am Bahnsteiganfang und -ende – eingesetzt werden. Die U6 verliert dann zum zweiten Mal die modernen Fahrzeuge, die sie im Frühjahr 2015 bereits an die U4 abgeben musste. Bis zum Frühjahr 2017 werden dann auch für die U6 wieder moderne Wagen zur Verfügung stehen.

traffiQ und VGF nutzen zugunsten der Kunden eine Möglichkeit, die sich aus der Tatsache ergibt, dass sich die Wiedereröffnung der U5 um sechs Wochen verzögert. Die Unternehmen nehmen damit Abstand von bisherigen Planungen, im Interesse einer klaren Kundeninformation – insbesondere für in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen – auf der Linie U6 auf kurzfristige Verbesserungen zu verzichten, die anschließend wieder hinfällig gewesen wären.

 

Kommentar verfassen