Vollsperrung Hanauer Landstraße beendet

Rechtzeitig zum Museumsuferfest konnte die Vollsperrung der Hanauer Landstraße aufgehoben werden. Die Straßenbahn-Linie 11 fährt zwar wieder regulär, kann aber die Haltestelle „Ostbahnhof/Honsellstraße“ bis zum Jahresende nicht bedienen.

Seit Betriebsbeginn am Freitag, 26. August 2016 fährt die Straßenbahn-Linie 11 wieder über den regulären Linienweg über die Hanauer Landstraße. Die Vollsperrung der Hanauer Landstraße zwischen Ostbahnhof und Osthafenplatz konnte, wie angekündigt, aufgehoben werden. Sie ist auch wieder für den Durchgangsverkehr frei.

Während der knapp zweiwöchigen Vollsperrung wurde die Fahrbahn im Bereich der stadteinwärtigen Haltestelle „Ostbahnhof/Honsellstraße“ nach Vorbild der Haltestelle „Rohrbachstraße/Friedberger Landstraße“ angehoben, so dass nach Wiederinbetriebnahme der Haltestelle ein barrierefreier Zustieg in die Straßenbahnen möglich ist. Zuvor wurden bereits Versorgungsleiten im Bereich der Haltestelle umgelegt und die Gleislage angepasst, um der neuen Haltestellensituation gerecht zu werden.

Bis voraussichtlich Ende des Jahres folgt nun der barrierefreie Ausbau der stadteinwärtigen Haltestelle. Es wird eine Wartehalle mit moderner Ausstattung errichtet. Außerdem erhält die Haltestelle Anzeiger für die dynamische Fahrgastinformation (DFI) sowie ein taktiles Leitsystem für Sehbehinderte.

Die Haltestelle in Fahrtrichtung Höchst kann während der Modernisierungsmaßnahmen weiterhin weder von der Straßenbahn-Linie 11 noch von den Nachtbus-Linien n61 und n63 in Richtung Konstablerwache angefahren werden. Die Fahrgäste bittet die VGF auf die nahegelegenden Haltestellen „Osthafenplatz“ oder „Ostbahnhof/Sonnemannstraße“ auszuweichen.

Ab Montag, den 29. August 2016, wird die Straßenbahn-Linien 11 wegen Gleisbauarbeiten am Hauptbahnhof erneut unterbrochen.

Kommentar verfassen