16.07. – 26.08.2016 » Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr wegen Sperrung der Stammstrecke

Von Samstag, 16. Juli 2016, 1:40 Uhr bis Freitag, 26. August 2016, 3:00 Uhr kommt es zu einer erneuten Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke zwischen Frankfurt Hbf und Frankfurt Süd bzw. Frankfurt-Mühlberg. Die Deutsche Bahn baut hier ein neues elektronische Stellwerk, um den S-Bahn-Verkehr im Frankfurter Innenstadttunnel weiterhin zuverlässig und ohne Einschränkungen bewältigen zu können.

Die Baumaßnahme

Die Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke in den Sommerferien ist erforderlich, weil im Juli und August die Anschlussarbeiten der bereits verlegten Kabel für die Signal- und Prüfeinrichtungen fortgesetzt sowie weitere Anlagen montiert werden. Darüber hinaus beginnt die Sanierung von Tunnelstationen entsprechend dem Vorbild Taunusanlage.

Überblick der Fahrplanänderungen

Während der Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke können die S-Bahnhöfe „Frankfurt-Taunusanlage“, „Frankfurt-Hauptwache“, „Frankfurt-Konstablerwache“, „Frankfurt-Ostendstraße“ und „Frankfurt-Lokalbahnhof“ mit den S-Bahnen nicht erreicht werden.

Die S-Bahn-Linie S1 verbindet den Frankfurter Hauptbahnhof und den Südbahnhof mit Offenbach Ost. In der Frankfurter Innenstadt kommen verstärkt U-Bahnen und Straßenbahnen zum Einsatz. Darüber hinaus wird eine zusätzliche Busverbindung zwischen dem Flughafen und Offenbach Ost eingerichtet.

S-Bahn-Verkehr während der Sperrung

Die S-Bahnen verkehren im 30-Minuten-Takt. Auf einzelnen Streckenabschnitten der S2 und S5 werden zusätzliche Fahrten auf Teilstrecken angeboten. Im Frankfurter Hauptbahnhof halten die S1-West, die S2-West, die S5 und S6 tagsüber wie üblich im Tiefbahnhof. Die S1-Ost, S8 und S9-West fahren ganztags von den Fernbahnsteigen in der Bahnhofshalle. Dies gilt abends und nachts auch auch für alle anderen S-Bahn-Linien. Die S7 ist von der Sperrung der Stammstrecke nicht betroffen.

S1
  • S1-West: Wiesbaden Hbf – Mainz-Kastel – Hochheim – Hattersheim – Frankfurt-Höchst – Frankfurt(Main)Hbf
  • S1-Ost: Frankfurt(Main)Hbf – Frankfurt Süd – Offenbach Hbf – Offenbach Ost – Obertshausen – Rödermark-Ober Roden
    • Bitte beachten: Die S-Bahnen halten nur in Fahrtrichtung Rödermark-Ober Roden in Offenbach Hbf
S2
  • S2-West: Niedernhausen – Hofheim (Taunus) – Frankfurt-Höchst – Frankfurt(Main)Hbf
  • S2-Ost: Frankfurt-Mühlberg – Offenbach Ost – Dietzenbach Bf

Zusätzlich montags bis freitags in den Hauptverkehrszeiten:

  • S2-West: Niedernhausen – Hofheim (Taunus) – Frankfurt-Höchst – Frankfurt-Griesheim
  • S2-Ost: Offenbach Hbf – Offenbach Ost – Dietzenbach Bf
S3S4
  • S3-Nord: Bad Soden – Eschborn – Frankfurt-Rödelheim – Frankfurt West – Frankfurt-Messe – Frankfurt-Galluswarte
  • S4-Nord: Kronberg – Eschborn – Frankfurt-Rödelheim – Frankfurt West – Frankfurt-Messe – Frankfurt-Galluswarte
    • Von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr fahren die S3 und S4 zusätzlich auch zwischen Frankfurt-Galluswarte und Frankfurt(Main)Hbf.
  • S3/S4-Süd: Frankfurt Süd – Langen – Darmstadt Hbf
S5
  • Friedrichsdorf – Bad Homburg – Frankfurt-Rödelheim – Frankfurt West – Frankfurt-Messe – Frankfurt(Main)Hbf
    • Von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr wird die S5 zwischen Frankfurt-Rödelheim und Frankfurt(Main)Hbf über eine andere Strecke umgeleitet. Dadurch entfallen die Halte in Frankfurt-Galluswarte, Frankfurt-Messe und Frankfurt West.

Zusätzlich montags bis freitags von 6:00 Uhr bis 19:00 Uhr

  • Bad Homburg – Frankfurt-Rödelheim
S6
  • Friedberg – Groß-Karben – Bad Vilbel – Frankfurt West – Frankfurt-Messe – Frankfurt(Main)Hbf
S8
  • Wiesbaden Hbf – Mainz Hbf – Rüsselsheim – Frankfurt-Flughafen Regionalbahnhof – Frankfurt-Stadion – Frankfurt(Main)Hbf
S9
  • S9-West: Wiesbaden Hbf – Mainz-Kastel – Rüsselsheim – Frankfurt-Flughafen Regionalbahnhof – Frankfurt-Stadion – Frankfurt(Main)Hbf
  • S9-Ost: Frankfurt-Mühlberg – Offenbach Ost – Hanau Hbf

Mobilätsangebot während der Sperrung

  • Vom Hauptbahnhof, Südbahnhof und Ostbahnhof, die weiterhin von den S-Bahnen und/oder Regionalzügen bedient werden, kann die Frankfurter Innenstadt mit U-Bahnen und Straßenbahnen gut erreicht werden.
    • Der U-Bahn- und Straßenbahn-Verkehr wird ausgeweitet.
    • Aufgrund von weiteren Baumaßnahmen ist allerdings der Betrieb der U-Bahn-Linie U5 eingeschränkt. Sie verkehrt nur zwischen den Stationen „Preungesheim“ und „Marbachweg/Sozialzentrum“. Zwischen „Marbachweg/Sozialzentrum“ und „Konstablerwache“ ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Im Streckenabschnitt zwischen „Hauptbahnhof“ und „Konstaberwache“ verkehrt ausschließlich die U4.
  • Die S-Bahn-Linie S1-Ost verbindet den Frankfurter Hauptbahnhof und den Südbahnhof mit Offenbach Ost. In Richtung Rödermark-Ober Roden halten die S-Bahnen zusätzlich im Offenbacher Hauptbahnhof.
  • Eine zusätzliche Ersatzbus-Linie verkehrt zwischen dem Flughafen und Offenbach Ost.
  • Der Regionalverkehr ist von der Baumaßnahme nicht betroffen und bietet oftmals eine sinnvolle Alternative.
  • RMV und Deutsche Bahn bieten wieder Sonderregelungen zur Gültigkeit von Fahrkarten an:
    • Zwischen Frankfurt Hbf und Hanau Hbf sind für Inhaber von RMV-Fahrkarten und DB-Fahrkarten des Nahverkehrs die Fernverkehrszüge (ICE, IC/EC) freigeben. Voraussetzung ist, dass die Fahrkarten für die Realation eine Gültigkeit haben.
    • DB-Fahrkarten des Nah- und Fernverkehrs sowie RMV-Fahrkarten mit BahnCard-Ermäßigung, die auf der gesperrten S-Bahn-Stammstrecke gültig sind, werden in U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen in Frankfurt anerkannt.
  • Zusätzliche Mobilitätsangebote wie Call a Bike stehen während der Sperrung ebenfalls zur Verfügung. Während der Baumaßnahme können sich Fahrgäste kostenlos bei Call a Bike anmelden und bekommen die ersten 30 Minuten jeder Fahrt gratis.
  • Während der Baumaßnahme wird das Angebot der Fahrradmitnahme auf der S1- Ost zwischen Rödermark-Ober Roden und Frankfurt stark eingeschränkt. In den Hauptverkehrszeit – von 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr und von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr – bitten RMV und DB auf die Fahrradmitnahme zu verzichten. Im Zweifel entscheidet das Fahrpersonal über die Mitnahme. Im Ersatzbus zum Flughafen ist die Mitnahme generell ausgeschlossen.

Das Ersatzkonzept im Einzelnen

U1 Die U1 verkehrt trotz der Sommerferien mit Drei-Wagen-Zügen.
U3 Die U3 verkehrt montags bis freitags länger mit Drei-Wagen-Zügen.
U4 Die U4 verkehrt durchgehend mit Vier-Wagen-Zügen, die Platz für bis zu 700 Fahrgästen bieten. Sie verkehrt öfter als in Sommerferien üblich: montags bis freitags von 6:00 Uhr bis 21:00 Uhr sowie samstags von 12:00 Uhr bis 19:30 Uhr im 5-Minuten-Takt, sonst alle 7/8 Minuten und in Tagesrandlagen viertelstündlich. Der Streckenabschnitt zwischen den Stationen „Seckbacher Landstraße“ und „Enkheim“ wird nur vor 6:00 Uhr sowie nach Mitternacht von der U4 bedient. In der übrigen Zeit werden die Fahrgäste von/nach Enkheim gebeten die U7 ab/bis „Konstablerwache“ zu nutzen.
U5 Wegen der Baumaßnahme in der Eckenheimer Landstraße verkehrt die U5 seit dem 29. März 2016 nur eingeschränkt zwischen den Stationen „Preungesheim“ und „Marbachweg/Sozialzentrum“. Zwischen „Marbachweg/Sozialzentrum“ und „Konstablerwache“ ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Im Streckenabschnitt zwischen „Konstablerwache“ und „Hauptbahnhof“ verkehrt ausschließlich die U4. Bitte beachten: In den Sommerferien verkehrt die U5 nach Ferienfahrplan!
U6 Verkehrt trotz der Sommerferien mit Drei-Wagen-Zügen.
15 Die Straßenbahn-Linie 15 verkehrt montags bis freitags durchgehend von 5:30 Uhr bis 19:30 Uhr ab der Haltestelle „Südbahnhof“ über Mühlberg bis zur Haltestelle „Offenbach Stadtgrenze“ und zurück.
16 Um verbesserte Anschlüsse herzustellen verkehrt die Straßenbahn-Linie 16 samstags und sonntags bereits ab Betriebsbeginn viertelstündlich statt wie sonst üblich halbstündlich.
21 Zwischen den Haltestellen „Galluswarte“ und „Hauptbahnhof“ werden zusätzliche Fahrtmöglichkeiten auf der Straßenbahn-Linie 21 angeboten, die nicht im Fahrplan veröffentlicht sind.
Bus 34
Zusätzliche Fahrten montags bis freitags in den Hauptverkehrszeiten sowie samstags zwischen 12:00 Uhr und 19:00 Uhr zwischen den Haltestellen „Rödelheim Bahnhof“ und „Industriehof“.
Bus 61 Die Bus-Linie 61 verkehrt während der gesamten Bauzeit mit Gelenkbussen.
Bus 64 Die Bus-Linie 64 verkehrt montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 10:00 Uhr sowie von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr häufiger zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Bremer Platz“.

Weitere Informationen

Die geänderten Fahrpläne sind der Verbindungsauskunft des RMV im Internet unter www.rmv.de und der DB unter www.bahn.de enthalten. Außerdem stehen die geänderten Fahrplantabellen der betroffenen S-Bahn-Linien unter bauarbeiten.bahn.de sowie die geänderten Fahrplantabellen der U-Bahn-, Straßenbahn- und Bus-Linien mit zusätzlichen Fahrten unter www.traffiQ.de zum Herunterladen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Bauarbeiten stellen der RMV und die Deutsche Bahn im Internet unter www.sbahnbaustelle.de bereit.

Kommentar verfassen