+++ Aufgrund eines Streiks der GDL kommt es bundesweit von Mittwoch, 24. Januar 2024, 2:00 Uhr bis Montag, 29. Januar 2024, 18:00 Uhr zu massiven Einschränkungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr der Deutschen Bahn. Ein Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot. Die DB bittet, von nicht notwendigen Reisen während des GDL-Streiks abzusehen und die Reise auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Informiere dich vor Fahrtantritt über deine Reiseverbindung unter www.bahn.de oder im DB Navigator. Informationen zu Fahrgastrechten unter www.bahn.de/fahrgastrechte. Informationen zu Reisen während des GDL-Streiks unter www.bahn.de/sonderkulanz. +++
+++ Die Gewerkschaft ver.di hat bundesweit (außer Bayern) Fahrerinnen und Fahrer kommunaler Unternehmen im öffentlichen Personennahverkehr am Freitag, 2. Februar 2024, zu einem Warnstreik aufgerufen. +++ In Hessen sind voraussichtlich U-Bahnen und Straßenbahnen in Frankfurt, Busse in Offenbach und Wiesbaden sowie Straßenbahnen und Busse in Kassel betroffen. +++ In Rheinland-Pfalz beginnt der Warnstreik bereits am Donnerstag, 1. Februar 2024, 20:00 Uhr. Im RMV betrifft dies die Straßenbahnen und Busse in Mainz. +++ Zusätzlich sind die Busfahrerinnen und Busfahrer privater Unternehmen in Rheinland-Pfalz am Donnerstag und Freitag (1./2. Februar 2024) zum Streik aufgerufen. Betroffen sind im RMV Bus-Linien in Mainz sowie von dort nach Wiesbaden, in den Landkreis Groß-Gerau und die RNN-Übergangstarifgebiete. +++

21. – 22.05.2016 » Kein Betrieb des Ebbelwei-Expreß wegen Konzertveranstaltungen

Aufgrund von Konzertveranstaltungen im Betriebshof Gutleut und in fahrenden Straßenbahnen entfallen am Samstag, 21. Mai 2016 und am Sonntag, 22. Mai 2016 die Fahrten des Ebbelwei-Expreß der VGF.

Die Konzertveranstaltungen finden im Rahmen des Musikprojekts „One Day in Life“ statt und sind zwei von 18 Stationen in Frankfurt, die während des Konzertprojektes des US-amerikanischen Architekten Daniel Libeskind zu ungewöhnlichen Spielorten werden.

Bei den beiden Konzerten, die am Sonntag um 10:00 Uhr und um 14:00 Uhr im VGF-Betriebshof Gutleut stattfinden, stehen Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem d-Moll für Soli, Chor und Orchester steht auf dem Programm. Jeweils etwa eine Stunde vor Konzertbeginn sowie nach der Veranstaltung setzt die VGF einen Straßenbahn-Shuttle zwischen der Haltestelle „Hauptbahnhof Südseite“ und dem Betriebshof Gutleut ein.

Musikfans kommen am Wochenende auch in fahrenden Straßenbahnen auf ihre Kosten. Allerdings sind die Tickets hierfür bereits ausverkauft.

Auch das nicht für reguläre Fahrten genutzte Gleis im Hauptbahnhof am Bahnsteig der U-Bahn-Linie U4 in Richtung Bockenheimer Warte wird an drei Tagen für jeweils mehrere Stunden zur bewegten Bühne. Eine Draisine transportiert bereits am heutigen Freitag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr unablässig Solisten hin und her.

Weitere Informationen und Tickets gibt es auf der Internet-Seite des Projekts unter www.onedayinlife.org.

Das könnte dich auch interessieren:

Computerstimme „Petra“ soll wieder verstummen

Schon bei ihrer Einführung war die Computerstimme „Petra“ unbeliebt. Die Kritik am Gestammel von „Petra“ bleibt massiv. Wie die Frankfurter Neue Presse (FNP) in der Printausgabe vom 23. August 2019 berichtet, denkt die VGF nun darüber nach, die Stimme aus U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen wieder auszumustern. Kommt jetzt wieder eine menschliche Stimme?

Mehr lesen »

Kommentar verfassen