14. – 16.05.2016 » U4, Strab 18 » Zusätzliche Einschränkungen im Frankfurter Osten wegen Stellwerk-Erneuerung

Seit dem 7. Mai 2016 sind die U-Bahn-Linien U6 und U7 aufgrund der Stellwerk-Erneuerung auf der Stadtbahnstrecke C größenteils unterbrochen. Über Pfingsten – von Samstag, 14. Mai 2016 bis Montag, 16. Mai 2016 – stehen die Arbeiten auf den östenlichen Streckenabschnitt der U7 im Fokus, die zu zusätzlichen Einschränkungen auf den alternativen Verbindungen der U-Bahn-Linie U4 und der Straßenbahn-Linie 18 führen.

  • U-Bahn-Linie U4
    Die U4 verkehrt nur zwischen den Stationen „Bockenheimer Warte“ und „Seckbacher Landstraße“.
  • Schienenersatzverkehr
    Für die Linien U4 und U7 wird zwischen den Stationen „Bornheim Mitte“ und „Enkheim“ wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Vor und nach dem Fußballspiel des FSV Frankfurt gegen 1860 München, das am Pfingstsonntag im Volksbank-Stadion am Bornheimer Hang stattfindet, verkehren die Ersatzbusse im dichteren Takt.
  • Straßenbahn-Linie 18
    Die Linie 18 verkehrt auch während dieser Bauphase nicht nach Sachsenhausen. Sie verkehrt vom Gravensteiner-Platz kommend ab der Haltestelle „Börneplatz/Stolzestraße“ über Ostendstraße, Zoo und die Wittelsbacherallee zur Haltestelle „Ernst-May-Platz“ und zurück. An der Haltestelle „Saalburg-/Wittelsbacherallee“ besteht Anschluss von und zum SEV Richtung Enkheim.

Der aktuelle Liniennetzplan mit den zusätzlichen Einschränkungen am Pfingstwochenende kann im Internet unter www.traffiQ.de heruntergeladen werden.

Ab Dienstag, 17. Mai 2016 verkehren die Linien U4 und 18, wie in der Meldung vom 29. April 2016 beschrieben, wieder nach Enkheim bzw. zum Johanna-Tesch-Platz.

Kommentar verfassen