07. – 19.05.2016 » U6, U7 » Streckensperrung wegen Stellwerk-Erneuerung

Für knapp zwei Wochen, von Samstag, 7. Mai 2016 bis Donnerstag, 19. Mai 2016, werden die U-Bahn-Linien U6 und U7 zwischen den Stationen „Industriehof“ und „Schäfflestraße“ wegen Erneuerung des Stellwerks unterbrochen. Umfahrungsmöglichkeiten bieten die S-Bahnen, die U4, die Straßenbahn-Linie 18 sowie Ersatzbusse.

Wegen des Ausfalls der beiden Linien der West-Ost-Verbindung durch die Innenstadt und an wichtigen Umsteigeknoten bekommt die Linie U4 sicher eine besondere Bedeutung. Fahrgäste sollten sich daher vorab informieren, um ihr Ziel auf den sonst ungewohnten zu erreichen. Am hilfreichsten ist hier die RMV-Fahrplanauskunft im Internet unter www.rmv.de, die die geänderten Fahrpläne berücksichtigt, oder das RMV-Servicetelefon unter 069 / 24 24 80 24.

Die Sperrungen, Umleitungen und Alternativen im Einzelnen

  • U-Bahn-Linie U6
    Die Linie U6 verkehrt ausschließlich im nordwestlichen Streckenabschnitt zwischen den Stationen „Heerstraße“ und „Industriehof“. Zwischen „Industriehof“ und „Ostbahnhof“ findet kein U-Bahn-Verkehr statt.
  • U-Bahn-Linie U7
    Die Linie U7 verkehrt während der gesamten Baumaßnahme nicht.

Zwischen Hausen, Praunheim und Innenstadt

  • Bus-Linien 72 und 73
    Als Ersatz für die U7 bieten sich zwischen den Stationen „Hausen“ und „Industriehof“ die Bus-Linien 72 und 73 an. Frühmorgens und spätabends verkehren zusätzliche Busse.
  • Schienenersatzverkehr
    • Zwischen den Stationen „Industriehof“ und „Bockenheimer Warte“ wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Zur Weiterfahrt in Richtung Hauptbahnhof, Willy-Brandt-Platz, Konstablerwache und Enkheim besteht an der Bockenheimer Warte Umsteigemöglichkeit zur U4.
    • Zudem wird eine zweite Ersatzbus-Linie eingerichtet, die zwischen der Station „Bockenheimer Warte“ und der S-Bahn-Station „Taunusanlage“ über das Westend und Alter Oper verkehrt. An der Taunusanlage besteht Umsteigemöglichkeit zur S-Bahn.

Als Ergänzung zum Ersatz-Verkehr empfehlen sich außerdem die Bus-Linien 34, 60, 72 und 73, die aus Praunheim, Hausen oder vom Industriehof Verbindungen zu den S-Bahn-Stationen „Rödelheim“ und „Westbahnhof“ herstellen. Von dort fahren die S-Bahnen in wenigen Minuten in die Frankfurter Innenstadt.

In der Innenstadt U4 und S-Bahnen nutzen

  • S-Bahn-Linien S1 bis S6, S8 und S9
    In der Innenstadt bieten sich die S-Bahn als Umfahrungsmöglichkeit an, die zwischen „Taunusanlage“ und „Ostendstraße“ parallel bzw. in geringem Abstand zur gesperrten U-Bahn-Strecke verkehren.
  • U-Bahn-Linie U4
    Die Linie U4 fährt einen etwas größeren Bogen von der Bockenheimer Warte zur Konstablerwache. Alle U-Bahnen fahren ganztägig auf der gesamten Strecke zwischen den Stationen „Bockenheimer Warte“ und „Enkheim“ über Bornheim.

Zwischen Enkheim, Riederwald und Innenstadt

  • U-Bahn-Linie U4
    Fahrgäste, die sonst zwischen „Enkheim“ und „Schäfflestraße“ in die U7 einsteigen, bietet die U4 eine sinnvolle Fahrtalternative. U-Bahnen, die sonst an der Station „Seckbacher Landstraße“ enden und beginnen, fahren bis und ab der Station „Enkheim“.
  • Straßenbahn-Linie 12
    Die Linie 12 verkehrt ganztägig zwischen den Haltestellen „Rheinlandstraße“ und „Hugo-Junkers-Straße“.
  • Straßenbahn-Linie 18
    Während der Baumaßnahme verkehrt die Linie 18 nicht nach Sachsenhausen, sondern fährt vom Gravensteiner-Platz kommend ab der Haltestelle „Börneplatz/Stolzestraße“ über Ostendstraße, Zoo, Wittelsbacherallee und Eissporthalle zur Haltestelle „Johanna-Tesch-Platz“ und zurück. Sie ist damit eine Fahralternative für Fahrgäste, die sonst zwischen „Johanna-Tesch-Platz“ und „Konstablerwache“ die U7 nutzen. Fahrgäste von und nach Sachsenhausen nutzen stattdessen die Bus-Linie 36 oder die Straßenbahn-Linie 14.

Im Streckenabschnitt zwischen den Stationen „Johanna-Tesch-Platz“ und „Schäfflestraße“ sind keine Fahrgastfahrten möglich.

Fahrgäste, die sonst am Ostbahnhof in die U6 umsteigen, empfiehlt sich die Weiterfahrt mit der Straßenbahn-Linie 11 bis Ostendstraße und dort der Umstieg auf die S-Bahn.

Am Pfingstwochenende kommt es zusätzlichen Änderungen bei den Linien U4 und 18, über die gesondert informiert wird.

Fahrpläne

Flyer, Liniennetzplan und Sonderfahrpläne können auf der Internet-Seite von traffiQ heruntergeladen werden.