Fastnachtsveranstaltungen » Zusätzliche Busse und Bahnen unterwegs

Während der närrischen Tage sind wieder zahlreiche zusätzliche Busse und Bahnen zu und von den Fastnachtsveranstaltungen unterwegs. Besonders die Veranstaltungen „Quartier Latin“ auf dem Campus Bockenheim und die Fastnachtsumzüge in der Innenstadt und in „Klaa Paris“ (Heddernheim) locken zahlreiche Besucher an. Zusätzliche Busse in Wochenendnächten sowie zusätzliche U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse am Sonntag und Dienstag sorgen für ein zügiges Verankommen.

Fastnachtsveranstaltung „Quartier Latin“: Zusätzliche Fahrten auf der n1

In den Nächten Freitag auf Samstag (5./6.) und Samstag auf Sonntag (6./7. Februar 2016) wird die Nachtbus-Linie n1 ab der Haltestelle „Bockenheimer Warte“ verstärkt. Jeweils wenige Minuten vor den planmäßigen Fahrten fahren zusätzliche Busse um 2:07 Uhr, 2:22 Uhr, 2:37 Uhr, 2:52 Uhr, 3:07 Uhr und 3:37 Uhr zur Nachtbuszentralstation an der Konstablerwache.

Außerdem bieten auch die U4, U6 und U7 für die Rückfahrt am frühen Sonntagmorgen ein großeres Platzangebot an.

Fastnachtsumzug in der Innenstadt: Mehr Platzkapazität in Bussen und Bahnen sowie Umleitungen und Betriebsunterbrechungen

Der Höhepunkt der närrischen Jahreszeit ist der Fastnachtsumzug in der Frankfurter Innenstadt am Sonntag, 7. Februar 2016. Die U-Bahnen (außer U5 und U9) bieten mehr Platz durch zusätzliche Wagen.

  • Die U4 verkehrt bereits ab 8:00 Uhr – also drei Stunden früher – im 10-Minuten-Takt.
  • Die U3 verkehrt von etwa 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr vierstündlich zwischen Oberursel-Hohemark und dem Südbahnhof in Frankfurt.
  • Die Straßenbahn-Linie 12 ist von etwa 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr zwischen Schwanheim und Willy-Brandt-Platz alle 7,5 Minuten unterwegs.
  • Die Straßenbahn-Linie 15 verkehrt im gleichen Zeitraum über den Südbahnhof hinaus bis Offenbach Stadtgrenze.
  • Die Bus-Linie 30 ist von etwa 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr zwischen Bad Vibel und der Konstablerwache in Frankfurt alle 7,5 Minuten unterwegs.
  • Auch die Bus-Linien 36, 43 und 51 sind ab 11:00 Uhr öfter unterwegs.

Wegen der zahlreichen Straßensperrungen müssen einzelne Straßenbahn- und Bus-Linien umgeleitet oder unterbrochen werden.

  • Die Straßenbahn-Linie 11 fährt von etwa 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr von Höchst kommend nur bis zur Haltestelle „Hauptbahnhof“ und wird zur Heilbronner Straße abgeleitet. Von Fechenheim kommend wird sie ab der Haltestelle „Zobelstraße“ zum Zoo abgeleitet.
  • Die Straßenbahn-Linie 12 wird von etwa 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr getrennt und endet von Schwanheim kommend am Willy-Brandt-Platz. Von Fechenheim kommend fährt sie ab der Haltestelle „Rothschildallee“ weiter als Linie 18 zum Gravensteiner-Platz.
  • Die Straßenbahn-Linie 18 verkehrt von etwa 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr nicht zwischen den Haltestellen „Nibelungenplatz/FH“ und „Lokalbahnhof“. Sie fährt vom Gravensteiner-Platz kommend ab der Haltestelle „Nibelungenplatz/FH“ weiter als Linie 12 Richtung Fechenheim.
  • Die Bus-Linie 36 wird in Fahrtrichtung Hainer Weg ab der Haltestelle „Alte Gasse“ über die Seilerstraße, Lange Straße und Ignatz-Bubis-Brücke zum Lokalbahnhof umgeleitet. In Fahrtrichtung Westbahnhof wird sie ab der Haltestelle „Wendelsplatz“ über die Offenbacher Landstraße, Siemensstraße, Flößerbrücke, Obermainanlage und Allerheiligentorstraße zur Konstablerwache umgeleitet.
  • Die Bus-Linie 33 nimmt ihren Betrieb erst nach 17:00 Uhr auf.
  • Der Ebbelwei-Expreß der VGF fährt in beiden Richtungen über Sachsenhausen.

Kinderfastnacht in Sindlingen: Busse fahren verkürzt

Am Rosenmontag, 8. Februar 2016, fahren die Bus-Linien 54 und 55 wegen des Kinderfastnachtsumzugs in Sindlinden von etwa 14:00 bis 17:00 Uhr von Griesheim bzw. Rödelheim kommend nur bis zur Haltestelle „Industriepark Höchst Tor West“. Die Haltestellen „Pfingstbornstraße“, „Westenberger Straße“, „Allesinastraße“, „Farbenstraße/Friedhof“ und „Friedhof Sindlingen“ können nicht angefahren werden.

Zusätzliche Busse zum Fastnachtsumzug in „Klaa Paris“

Der heimliche Höhepunkt ist der Fastnachtsumzug in „Klaa Paris“ am Fastnachtsdienstag, 9. Februar 2016. Nur wenige Schritte von der U-Bahn-Station Heddernheim, die von den U-Bahn-Linien U1, U2, U3 und U8 alle zwei bis fünf Minuten bedient wird, schlängelt sich der Zug durch die kleinen Straßen und Gassen von Heddernheim. Nicht weit entfernt liegt außerdem der S-Bahnhof Eschersheim, an dem die S-Bahn-Linie S6 hält. Zu Beginn des Umzug von etwa 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr sowie nach Ende des Umzugs von etwa 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr sind für die närrischen Fahrgäste die Busse der Linie 60 zwischen Rödelheim und Eschersheim Bahnhof alle fünf Minuten unterwegs. Außerdem werden die Busse ab 12:30 Uhr dem närrischen Treiben über die Dillenburger Straße ausweichen.